| 00.00 Uhr

Lokalsport
Team Neuss ist schon wieder in Form

Lokalsport: Team Neuss ist schon wieder in Form
Starke Pflicht: Mona Pavetic und der RSV Grimlinghausen übernahmen am gestrigen ersten Tag der Voltigier-DM in Alsfeld die Führung. FOTO: Daniel Kaiser
Alsfeld.. Nur fünf Tage nach dem Gewinn des EM-Titels liegen die Voltigierer des RSV Grimlinghausen bei der Deutschen Meisterschaft vorn. Von Daniel Kaiser

Zeit zum Verschnaufen bleibt den Voltigierern des RSV Neuss-Grimlinghausen derzeit nicht. Nur fünf Tage nach dem Finale der Europameisterschaften in der Aachener Soers ) steht für die frisch gekürten Europameister die Deutsche Meisterschaft an. Im hessischen Alsfeld ging das Team von Trainerin und Longenführerin Jessica Lichtenberg gestern in die Pflichtrunde - und einmal mehr in Führung.

Mit 7,827 Punkten liegen die Rheinländer vom Nixhof knapp in Führung vor dem Dauerrivalen vom Voltigierverein Ingelsberg. Die Bayern von Trainer Alexander Hartl kamen auf dem Rücken von Lazio zu 7,747 Punkten. Zwei weitere Durchgänge stehen nun noch auf dem Programm. Dabei sieht einmal mehr alles nach einem Zweikampf zwischen den beiden Top-Teams aus. Denn die aktuell drittplatzierten Pferdeakrobaten vom Voltigierverein Köln-Dünnwald rangieren mit 7,243 Punkten schon deutlich abgeschlagen dahinter. 20 der insgesamt 24 angereisten Teams kamen nicht einmal über die Sieben-Punkte-Grenze hinaus.

Das Projekt DM begann für die Neusser gestern besonders ungemütlich. Denn die Auslosung der Startreihenfolge hatte den Titelverteidigern eine sehr ungemütliche Zeit für ihren Auftritt beschert: Schon 8:39 Uhr mussten die Neusser im hübsch herausgeputzten Zirkel der Hessenhalle auflaufen, während die Startglocke von Richter A für die Konkurrenz aus Ingelsberg erst um 10:40 Uhr läutete. Die Lichtenberg-Schützlinge nahmen es gelassen, posteten bereits um 5:15 auf ihrer Facebook-Seite Fotos, unter anderem vom Haare-Zurechtmachen. Untertitel: "Danke Dosenkaffee."

Die Teammitglieder Janika Derks und Pauline Riedl sind in Hessen im Übrigen in doppelter Mission unterwegs, gehen zugleich auch in der Damen-Einzelkonkurrenz an den Start. Derks gelang dabei auf Damiana, longiert von Simone Lang-Wiegele, ein echter Paukenschlag. Mit ihrer Pflicht katapultierte sich die 25-Jährige mit überragenden 8,432 Punkten auf Platz eins der Damenkonkurrenz, noch vor die frisch gebackene Vize-Europameisterin Corinna Knauf aus Köln (8,28). Riedl liegt auf Platz fünf (7,926) ebenfalls aussichtsreich. Womöglich wird diese DM ja aus Neusser Sicht sogar doppelt vergoldet - oder zumindest veredelt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Team Neuss ist schon wieder in Form


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.