| 00.00 Uhr

Lokalsport
TG bestreitet letztes Heimspiel des Jahres

Neuss. Die Neusser empfangen in der Tischtennis-Oberliga am Samstag den SC Bayer 05 Uerdingen.

Die TG Neuss konnte sich zwei Wochen lang auf ihren Lorbeeren ausruhen. Zeit genug, um mit voller Kraft den Siegeszug in der Tischtennis-Oberliga fortzusetzen. Aktuell führen die Neusser die Tabelle mit 14:0-Punkten als alleiniger Spitzenreiter an. Der Vorsprung auf den nächsten Verfolger, TTC Rot-Gold Porz, beträgt zwar nur zwei Zähler, im direkten Vergleich haben die Quirinusstädter gegen das Kölner Team aber bereits mit 9:6 gewonnen.

Jetzt gilt es, die weiße Weste auch im letzten Heimspiel des Jahres zu wahren. Am Samstag (18 Uhr) gastiert der SC Bayer 05 Uerdingen in der Sporthalle der Maximilian-Kolbe-Schule an der Bergheimer Straße. Die Krefelder kämpfen in diesem Jahr um den Klassenerhalt, haben sich in der Vorwoche durch einen überraschenden 9:6-Erfolg gegen Velbert II aber etwas Luft zu den Abstiegsrängen verschafft und sich auf den sechsten Platz vorgespielt. In Thomas Schettki spielt bei den Uerdingern ein alter Bekannter, der auch schon im Trikot der TG auflief und derzeit einen guten Lauf hat. Im starken Spitzenpaarkreuz hat er sich bisher eine beachtliche 8:5-Bilanz erspielt.

Überragend agiert beim Bayer-Team momentan das untere Paarkreuz. Hier weisen sowohl Andreas van Huck (9:2) als auch Samuel Ljuri (10:2) starke Spielverhältnisse auf. Alle anderen Akteure haben bislang Schwierigkeiten, an ihren Positionen mitzuhalten. Matthias Uran hat im Spitzenpaarkreuz erst eine Partie gewonnen (1:9, die verlorenen Partien musste er verletzungsbedingt kampflos abgeben), Paul Freitag (Nummer drei, 0:2) erst ein Spiel mitgemacht und auch Björn Bode (4:9), der eigentlich für das untere Paarkreuz aufgestellt ist, tut sich in der Mitte schwer.

Die Neusser sind also klarer Favorit. Alle Stammspieler stehen positiv. Im TG-Lager will man sich aber dennoch nicht der Selbstzufriedenheit hingeben. Kapitän Bernd Forelle warnt: "Uerdingen ist ein Überraschungspaket für uns. Die geben gegen den Tabellenletzten einen Punkt ab, gewinnen aber gegen Velbert. Thomas Schettki wird gegen seinen Ex-Klub bestimmt wieder besonders motiviert sein." Auf Neusser Seite will man nichts dem Zufall überlassen. Deshalb soll in der Partie auch Ran Wei mit dabei sein.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TG bestreitet letztes Heimspiel des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.