| 00.00 Uhr

Lokalsport
TG Neuss revanchiert sich für Schlappe im Hinspiel

Rhein-Kreis. Tischtennis: Reserve-Mannschaften der DJK Holzbüttgen bringen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg ein.

9:2 gegen den TB Burgsteinfurt. Damit hat die TG Neuss gezeigt, dass sie die Saison in der Tischtennis-Oberliga weiter ernst nimmt, obwohl tabellarisch bereits alle offenen Fragen für die Quirinusstädter geklärt sind.

Gegen das Team aus dem Münsterland hatte Neuss noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel gab es nur ein dürftiges 8:8. An heimischen Tischen präsentierte sich das Team hochkonzentriert. Außer Ran Wei waren alle an Bord. Michael Servaty und Sebastian Schwarz holten im Spitzenpaarkreuz gegen Klaas Lüken und Konstantin Schröder vier Zähler und waren auch im Doppel gemeinsam erfolgreich. In der Mitte blieben Yannic Lennertz (3:0 gegen Sascha Beuing) und Thomas Schettki (3:2 gegen Marc Beuing) ungeschlagen. Guido Schmitz gewann im unteren Paarkreuz gegen Hendrik Arning ohne Satzverlust. Lediglich Bernd Forelle (1:3 gegen Christoph Heckmann) und das Doppel Lennertz/Forelle (2:3 gegen Schröder/Lüken) ließen Gegenzähler zu.

Mit der 7:9-Niederlage gegen den TTC Jülich II musste der TTC BW Grevenbroich im Abstiegskampf der NRW-Liga einen herben Dämpfer hinnehmen. Im Schlussdoppel unterlagen Janos Pigerl und Ken Julian Oberließen nach 10:6-Führung mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen Lukas Kneier/Marc Preuss. Schon vorher mussten sich die Blau-Weißen dreimal im fünften Durchgang geschlagen geben. "Das 7:9 ist schon unheimlich bitter", sagte BW-Kapitän Janos Pigerl. Nach der 2:1 Doppelführung durch Pigerl/Oberließen und Spytek/Lambertz und einer knappen 2:3-Niederlage von René Holz gegen Marc Preuss sorgten Pigerl (3:1 gegen Lukas Kneier) und Ken Julian Oberließen (3:1 gegen Dimitrij Hristorodov) für eine 4:2-Führung. Danach folgten fünf Niederlagen hintereinander. Erst die Siege von Oberließen (3:2 gegen Christian Müller), Michael Spytek (3:2 gegen Hristodorov) und Christoph Karas (3:0 gegen Bobuslav Broda) ließen noch einmal Hoffnung aufkommen, die am Ende nicht erfüllt wurde.

Einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga holte die DJK Holzbüttgen II beim TV Kupferdreh. Überragender Akteur der Kaarster war Stefan Vollmert, der im Spitzenpaarkreuz sowohl Kurt Bartels (3:1) als auch Jürgen Hirsch (3:1) bezwang und auch im Doppel an der Seite von Jonas Weitz zwei Zähler beisteuerte. Im Einzel ungeschlagen blieb auch Ersatzmann Sven Schaller, der gegen Mike Peters und Arnd Mengeler keinen Satz verlor. Chalid Assaf (3:2 gegen Hirsch) und Jonas Weitz (3:1 gegen Justin Radatz) gewannen je ein Einzel. Einen wichtigen 8:4-Erfolg feierte die DJK Holzbüttgen II im Abstiegskampf der Damen-Oberliga bei BW Bonn. Beim direkten Konkurrenten glänzte Judith Weber mit drei Einzelsiegen. Auch Gabriele Schuchna verlor kein Einzel und siegte auch im Doppel mit Gerda Kux-Sieberath. Weitere zwei Zähler holte Kux-Sieberath. "Unsere Freude nach dem Spiel war riesig. Das war ein wichtiger Sieg für die Teilnahme an der Relegation", sagte Kapitänin Anna Haissig.

In der Damen-Verbandsliga hat die Drittvertretung der DJK durch eine 3:8-Niederlage gegen den TTC Geldern-Veert alle Aufstiegschancen zur Oberliga verspielt. Nach einem Doppelsieg von Schöler/Beck punkteten im Anschluss nur noch Sarah Beck (3:2 gegen Sandra Ehren) und Almut Pigerl (3:0 gegen Monika Op De Hipt).

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TG Neuss revanchiert sich für Schlappe im Hinspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.