| 00.00 Uhr

Lokalsport
TG Neuss steht vor einem wegweisenden Duell

Neuss. Tischtennis-Oberliga: Um wenigstens Dritter zu werden, dürfen die Neusser gegen Borussia Dortmund nicht verlieren.

Die TG Neuss hat gegen den TTC Altena am Samstag ein tolles Spiel hingelegt. Belohnt worden sind die Quirinusstädter für ihre kämpferische Leistung gegen den Titelaspiranten allerdings nicht. Durch die dritte Saison-Niederlage sind die Chancen, ein Wort im Aufstiegskampf der Tischtennis-Oberliga mitzusprechen, schon früh auf ein Minimum gesunken.

Aber zumindest dritte Kraft hinter Champions Düsseldorf und Altena wollen die Neusser werden. Dafür benötigen sie am Samstag (Sporthalle der Maximilian-Kolbe-Schule, Bergheimer Straße) aber dringend einen Heimsieg gegen die starke Zweitvertretung von Borussia Dortmund, die momentan auf diesem dritten Platz steht. Die Westfalen weisen derzeit mit fünf Siegen und nur einer Niederlage 10:2 Punkte und liegen nach Verlustpunkten gleichauf mit Altena. Erst am vergangenen Sonntag haben sie ihre Stärke beim 9:3-Sieg gegen die DJK Holzbüttgen demonstriert.

"Das wird definitiv eine sehr schwere Aufgabe und ein weiteres wegweisendes Spiel für uns", sagt TG-Kapitän Bernd Forelle, der am Samstag wieder aktiv ins Team rückt, da Ran Wei und Guido Schmitz schon mitgeteilt haben, dass sie nicht mitwirken werden. Außer Forelle sollen Michael Servaty, Sebastian Schwarz, Yannic Lennertz, Jonas Lenzen und Alexander Daun für die nötigen Punkte sorgen.

Bei den Gästen spielt ein alter Bekannter. Kagan Kizilates hat in der Saison 2014/15 das Trikot der Neusser getragen und spielt nun in der zweiten Saison in Folge für den BVB. Mit seiner 5:2-Bilanz gehört er zu den Top-5-Kandidaten im unteren Paarkreuz. Auch die vier Spieler vor ihm weisen alle eine positive Bilanz auf. Wencheng Qi (7:2) und Vu Tran Le (8:3) gehören zu den besten Spielern der Liga. Steffen Potthof ist an Nummer drei in der Mitte (8:0) noch ungeschlagen und auch der junge Kirill Fadeev (5:4) hat am Wochenende mit seinen Siegen gegen Jan Medina und Joachim Beumers voll überzeugt. Einen kleinen Schwachpunkt haben die Dortmunder lediglich an Position sechs. Dennis Dähne war bei seinen Auftritten in der Sporthalle am Bruchweg gegen Vincent Arsand und Stefan Vollmert chancenlos und steht als einziger BVB´ler mit einer 2:5-Bilanz negativ.

Die DJK Holzbüttgen hatte ihre Partie bei Bayer Uerdingen bereits vor zwei Wochen ausgetragen und mit 6:9 verloren. An diesem Wochenende haben die Kaarster deshalb spielfrei.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TG Neuss steht vor einem wegweisenden Duell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.