| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tigers freuen sich aufs Duell mit Löwen

Lokalsport: Tigers freuen sich aufs Duell mit Löwen
Die TG Neuss Tigers: (h.v.l.) Coach Janina Pils, Miriam Boulkheir, Lea Brückner, Julia Kleen, Anke Ollig, Jana Heinrich, Ayla Faber, Anne Storck, Karo Tzokov, Katrin Kriener, Lisa Spießbach, Ronja Spießbach. (v.v.l.) Kita Waller, Franziska Worthmann, Sarah Stock, Dara Taylor. FOTO: Jens Hecker
Neuss. Heute beginnt für die Basketballerinnen der TG Neuss die siebte Saison in der Zweiten Bundesliga Nord. Zum Start empfängt der Vizemeister die von fast allen Experten wieder als Abstiegskandidat eingeschätzten Gäste aus Bensberg. Von Dirk Sitterle

Wer bei den TG Neuss Tigers die von den meisten Experten wieder als Abstiegskandidat gehandelten Bergischen Löwen wirklich auf die leichte Schulter genommen hat, ist seit Donnerstagabend in Alarmbereitschaft. Denn da setzten sich die Basketballerinnen aus Bensberg in der zweiten Runde des DBBL-Pokals mit 67:54 (Halbzeit 34:23) gegen den Zweitliga-Konkurrenten Osnabrücker TB durch. Zwar hatte der Neuling aus Niedersachsen wegen eines Staus gut vier Stunden für die nur 200 Kilometer lange Anreise benötigt, doch mussten die Gastgeberinnen in Janee Morton und Catrina Green auf ihre nicht spielberechtigten US-Girls verzichten.

"Das macht die Überraschung umso größer", findet Tigers-Trainerin Janina Pils. In der Elmar-Frings-Sporthalle an der Bergheimer Straße können die "Importe" aus Übersee heute (Anpfiff 17.30 Uhr) jedoch auflaufen. #2 Dara Taylor (25) Die neue Spielmacherin aus den Staaten muss auf dem Parkett noch ihre Rolle finden. Da die eher kleingewachsenen Tigers in dieser Saison viel im offenen Feld agieren werden, ist vor allem ihre Kreativität gefragt - eine absolute Stärke der auch schon beim polnischen Erstligisten UMCS Lublin tätigen Absolventin der renommierten Penn State University.

#4 Kita Waller (28) Die durchaus sensible Allrounderin ist die wichtigste Spielerin im Kader. Ist sie in Topform, gehört sie wahrscheinlich zu den fünf besten Basketballerinnen der Liga. Das Südstaaten-Mädchen aus Georgia kann auf jeder Position für Gefahr sorgen und ist auch in der Defensive eine echte Macht. #5 Franziska Worthmann (29) Nach einer berufsbedingt eher unauffälligen Saison gilt die bei der Konkurrenz gefürchtete Scharfschützin fast schon als Neuzugang.

Ihre Einstellung zum Basketball und ihr Teamgeist sind unübertroffen. Janina Pils baut nun auch auf ihre Qualitäten in der Defensive. #7 Ronja Spießbach (19) Die auf beiden Guard-Positionen einsetzbare Ex-Oberhausenerin, deren Schwester Lisa ebenfalls in Neuss spielt, "passt mit ihrer Athletik, Verteidigermentalität und ihrem Lern- und Einsatzwillen perfekt in unser Konzept", sagt ihre Trainerin. #8 Sarah Stock (20) Nach zwei (sportlich) verlorenen Jahren am US-College in Fairfield muss die athletisch stark verbesserte Distanzschützin in vertrauter Atmosphäre erst noch zu alter Klasse zurückfinden.

Dass ihr das gelingt, daran hat ihr Coach keinen Zweifel. #10 Miriam Boulkheir (19) Die Idealbesetzung hinter Dara Taylor auf der Aufbauposition. Spielt immer frech auf, überdreht dabei indes selten. Eine extrem kluge Arbeiterin. #11 Ayla Faber (17) Steht für die gelungene Anbindung der TG Neuss Junior Tigers in der U17-Bundesliga an den Frauenbereich. Kam unter Janina Pils schon als 15-Jährige in der 2.

Liga zum Einsatz. #15 Anne Storck (28) Ist sich unter den Körben für keinen Job zu schade. Die Arbeitsbiene kennt ihre Rolle genau, macht keine dummen Sachen. Könnte als Scorerin mehr in Erscheinung treten, wenn sie ihre Wurfchancen besser nutzen würde. #16 Lea Brückner (17) Muss wie Ayla Faber und Anke Ollig nach dem altersbedingten Abschied von den Junior Tigers den Sprung zur gestandenen Zweitliga-Kraft meistern.

In Neuss hat sie dazu unter Janina Pils die besten Voraussetzungen. #21 Julia Kleen (27) Nach fast zweijähriger Verletzungspause startet die ehemalige Kapitänin ihr Comeback. Ihre Dienste am Zonenrand könnten sehr wertvoll sein. Sorgt zudem für ein gutes Klima im Kader. #22 Jana Heinrich (30) Gemeinsam mit Kita Waller die entscheidende Führungsspielerin. Rückt nach dem Abschied von Centerin Mara Höfer wieder näher an den Korb.

Kann ihre Gegenspielerin nach außen ziehen, ist von dort extrem treffsicher.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tigers freuen sich aufs Duell mit Löwen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.