| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Auf DJK-Damen wartet nächster Doppelpack

Holzbüttgen. Nicht viel Zeit für die Regionalliga-Damen der DJK Holzbüttgen, sich von dem Tischtennis-Krimi gegen Auedamm zu erholen, denn am Wochenende steht wieder ein Doppelspieltag an. Am Samstag (18 Uhr, Turnhalle Fritzdorf, Raiffeisenstraße) spielen sie beim Tabellennachbarn TTC GW Fritzdorf, am Sonntag (14 Uhr, Sporthalle Bruchweg) erwarten sie die DJK BW Münster.

Fritzdorf hat ebenso 7:5-Punkte auf dem Konto. Beide Mannschaften kennen sich gut aus den Vorjahren. In Margit-Freiberg Nolten spielt auch eine Ex-Kaarsterin bei den Gastgeberinnen mit. Sie weist derzeit eine gute 9:4-Bilanz im Spitzenpaarkreuz auf und wird zusammen mit Gabriele Jansen (7:3) Miriam Jongen (15:1) und Lisa Berg (8:6) vor schwere Aufgaben stellen. Hinter Chiara Pigerl, die sich inzwischen in der Erstvertretung festgespielt hat, wird die erfolgreiche Senioren-Spielerin Gerda Kux-Sieberath zum Einsatz kommen, da Katja Brauner das komplette Wochenende ausfällt. Fritzdorf verfügt an Position drei in Stephanie Hoffmann (11:4) über eine weitere spielstarke Akteurin. Alle folgenden TTC-Damen haben eine negative Bilanz.

Die vergangene Saison beendeten Holzbüttgen und Münster auf den Tabellenplätzen eins und zwei, verzichteten aber beide auf den Aufstieg. Das aktuelle Duell steht allerdings unter anderen Vorzeichen. Beide Teams gehören derzeit nicht zur Spitzengruppe. Die Gäste aus Münster haben ein ausgeglichenes Punktekonto (6:6). Viel hängt davon ab, ob bei den Blau-Weißen Spitzenspielerin Lena Krapf (7:1) mit an Bord ist. Sie hat bisher erst in drei von sechs Partien mitgespielt.

Außer Krapf haben bei den Gästen bisher auch Jugendspielerin Anna Heeg (9:6 an Position zwei) und Svenja Müller (7:2 an drei) überzeugt. Für Katja Brauner soll am Sonntag zum ersten Mal in dieser Saison Anna Haissig zum Einsatz kommen. "Ich denke, beide Spiele sind schwer, wir haben nix zu verlieren. Am vergangenen Wochenende hat man gesehen, dass Spiele durch Kleinigkeiten in die eine oder andere Richtung kippen können", sagt DJK-Kapitänin Lisa Berg.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Auf DJK-Damen wartet nächster Doppelpack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.