| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: BW Grevenbroich ist erneut überfordert

Rhein-Kreis. Der TTC BW Grevenbroich ist in dieser Saison in der NRW-Liga überfordert. Im letzten Heimspiel der Hinserie kassierten die Schloss-Städter eine deutliche 1:9-Schlappe gegen die DJK spinfactory Köln. Es war die neunte Niederlage. Den Ehrenpunkt holte Kapitän Janos Pigerl mit einem knappen 3:2-Erfolg gegen Jan Lüke. Marcel Krämer und René Holz verloren beide mit zwei Bällen Unterschied im fünften Durchgang.

Die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen hat sich mit zwei Siegen gegen Borussia Düsseldorf aus der akuten Abstiegszone befreit. In der Vorwoche gelang in Düsseldorf ein 9:5-Erfolg gegen die Reserve des Rekordmeisters, am Samstagabend legten die Kaarster mit einem 9:2 gegen die Drittvertretung nach. Dabei musste das DJK-Sextett ohne seine Nummer eins Chalid Assaf auskommen. Für ihn sprang Philipp Bauer ein, der sich eigentlich in einer Tischtennis-Auszeit befindet. Er war an den zwei Gegenpunkten beteiligt war, allerdings jeweils hauchdünn. Im Doppel unterlag er mit Jörn Ehlen gegen Artur Fischer/Takuto Teramae mit 8:11 im fünften Satz und im Einzel verlor er gegen Florian Weischede mit 10:12 im Entscheidungssatz. Die Punkte für das DJK-Sextett holten Diekmann/Peltzer (1), Cobbers/Rustemeier (1), Alexander Diekmann (2), Henrik Cobbers (2), Niklas Peltzer (1), Jörn Ehlen (1) und Jens Rustemeier (1).

Die dritte Damen-Mannschaft der DJK Holzbüttgen bleibt in der Verbandsliga auf Erfolgskurs. Im letzten Heimspiel der Saison setzten sich die Kaarsterinnen mit 8:5 gegen Anrather TK III durch. Nach zwei gewonnenen Doppeln holten Sandra Wilkowski (3), Almut Pigerl (2) und Nicola Vollmert (1) die Zähler. Vollmert musste bei ihrem Siegpunkt gegen die Nummer zwei einen Matchball abwehren.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: BW Grevenbroich ist erneut überfordert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.