| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: DJK reist zum ganz starken Aufsteiger

Holzbüttgen. Seit dem vergangenen Wochenende ist die DJK Holzbüttgen auch nach Minuszählern alleiniger Tabellenführer in der Tischtennis-Regionalliga der Damen. Dafür gesorgt hat eine Mannschaft, die in diesem Jahr neu dabei ist. Der SC Niestetal, verlustpunktfreier Aufsteiger aus der Oberliga Hessen, hat gegen den TTC Fritzdorf ein Remis erspielt und dafür gesorgt, dass die Bonnerinnen jetzt einen Gegenzähler mehr auf dem Konto haben als das DJK-Team.

Am (15 Uhr, Gemeindeturnhalle Niestetal-Heiligenrode, Karl-Marx-Straße) steht der gleiche "Härtetest" nun für das DJK-Quartett an. Dazu kommt, dass Jana Vollmert dem Team am Sonntag fehlen wird. "Ohne Jana wird es eine sehr scschwierige Aufgabe. Niestetal ist für mich in kompletter Aufstellung ein Favorit in der Liga", sagt Mannschaftsführerin Lisa Scherring. An der Spitze der Hessinnen steht die 13-jährige Jugend-Nationalspielerin Sophia Klee, die im bisherigen Saisonverlauf mit einer beeindruckenden 10:3-Bilanz überzeugen konnte. Dahinter folgt Katharina Morbitzer mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis von 8:8.

Von wichtiger Bedeutung könnte sein, ob Ekaterina Moor beim SC-Quartett mit von der Partie ist. Die Nummer drei der Niestetalerinnen ist bisher nur in einer Partie gegen Blau-Weiß Münster zum Einsatz gekommen, in der sie ihre beiden Einzel gewann. In der Vorsaison verlor sie in der Oberliga kein einziges Spiel. Dahinter rangieren Janina Ciepluch (8:3) und Linglan He (5:4) die ebenfalls positive Bilanzen aufweisen. Die Kaarsterinnen wollen jetzt mit Miriam Jongen, Lisa Scherring, Katja Brauner und Oxana Gorbenko die nötigen Punkte einfahren, um an der Spitze zu bleiben.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: DJK reist zum ganz starken Aufsteiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.