| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: DJK-Reserve muss Negativtrend stoppen

Rhein-Kreis. Das Ziel der DJK Holzbüttgen II in der Tischtennis-Oberliga der Damen ist es, oben mitzuspielen. Nach dem 8:0-Auftaktsieg gegen Bergneustadt sah es auch danach aus. Dann folgte aber ein 7:7 in Wickrath und eine 3:8-Niederlage gegen Mariaweiler. Zeit also, schnellstmöglich dafür zu sorgen, keinen Negativ-Trend aufkommen zu lassen. Dafür müsste am Samstag (18.30 Uhr, Johanna-Sebus-Gymnasium) bei der Zweitvertretung von WRW Kleve wieder ein Sieg her. "Wir hoffen, mit zwei Punkten nach Hause zu fahren. Aber es wird nicht einfach. Da Kleve immer in unterschiedlicher Aufstellung antritt, ist das Spiel ganz schwierig einzuschätzen", sagt DJK Kapitänin Chiara Pigerl.

In der Herren-Verbandsliga ist der TTC BW Grevenbroich auf dem Weg zurück in die NRW-Liga.Am Sonntag (14 Uhr, Sporthalle der Realschule an der Bergheimer Straße) empfangen sie das Team von TuRa Oberdrees, das bisher sehr unterschiedliche Leistungen gezeigt und dabei noch nie in Bestbesetzung gespielt hat. "Wir wollen gegen Oberdrees nichts anbrennen lassen. Auf die leichte Schulter werden wir das Spiel nicht nehmen, zumal wir damit rechnen, dass Spitzenspieler Karsten Kretzer mit dabei sein wird, da die Erstvertretung von Oberdrees nicht zeitgleich spielt", meint BW-Kapitän Janos Pigerl. Für die Grevenbroicher ist es zudem die Generalprobe vor dem großen Gipfeltreffen mit dem ebenfalls verlustpunktfreien Team von Borussia Brand in der kommenden Woche.

Die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen will sich morgen (18.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) gegen TTC BW Brühl-Vochem II aus der "Mini-Krise" spielen. Nach tollem Start mit 7:3 Punkten mussten sich die Kaarster zweimal hintereinander geschlagen geben. Beim Gegner aus Brühl wissen die Holzbüttgener gar nicht so richtig, wo sie dran sind. Die Blau-Weißen haben in sechs Partien bereits 15 verschiedene Spieler eingesetzt. Darunter an der Spitzenposition auch der frühere DJK-Spieler Johannes Dimmig, der in der Vorwoche gegen Neukirchen zwei Siege holte. Die DJK Neukirchen hat spielfrei.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: DJK-Reserve muss Negativtrend stoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.