| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: DJK steht kurz vor Titel in der Verbandsliga

Holzbüttgen. Obwohl die Oberliga-Damen der DJK Holzbüttgen ohne Chiara Pigerl und Gesa Franke auskommen mussten, haben sie dem bislang verlustpunktfreien Tabellenführer TTC GW Fritzdorf II an heimischen Tischen ein Remis abtrotzen können. Dabei profitierten die Kaarsterinnen allerdings davon, dass auch der Primus nicht in Bestbesetzung angetreten war. So fehlte bei den Gästen die ehemalige Holzbüttgener Zweitliga-Spielerin Margit Freiberg-Nolten. Überragende Spielerin bei der DJK war Oxana Gorbenko, die alle drei Einzel gegen Petra Schoulen, Lisa Thieme und Katharina Kisner ohne Satzverlust gewann und auch an der Seite von Sandra Förster im Doppel ungeschlagen blieb. Förster holte im Einzel gegen Lisa Thieme und Petra Schoulen zwei Siege. Einen Zähler steuerte Abwehrspielerin Gabi Franssen (3:0 gegen Meike Schnitzler) bei.

Förster und Franssen waren am Sonntagvormittag schon wieder aktiv. Mit der Drittvertretung gelang in der NRW-Liga ein 8:3-Erfolg beim Tabellenvorletzten TV Voerde. "Das 8:3 klingt deutlicher als es war. Es gab viele knappe Spiele", meinte Kapitänin Sandra Förster, die alle drei Einzel gewann und auch im Doppel erfolgreich war. Gabi Franssen (2) und Gerda Kux-Sieberath sorgten für den Sieg.

In der Verbandsliga wurde die Viertvertretung der DJK ihrer Favoritenrolle mit einem 8:5-Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten Anrather TK IV gerecht. Dabei lagen die Kaarsterinnen 0:2 zurück. Anschließend sorgten Sandra Wilkowski (3), Nicola Vollmert (2), Cindy Schöler (2) und Cordula Röhr für die Zähler. "Wir sind sehr froh über die zwei Punkte. Nach dem Rückstand war die Partie bis zum Stand von 5:5 immer ausgeglichen", sagte Kapitänin Almut Pigerl, die selbst in der zweiten Mannschaft aushalf und sich dort nur dreimal knapp geschlagen geben musste. In der Tabelle stehen die Kaarsterinnen kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft. Vier Spieltage vor Ende haben sie acht Punkte Vorsprung.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: DJK steht kurz vor Titel in der Verbandsliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.