| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Für DJK-Teams setzt es erste Niederlagen

Holzbüttgen. Jetzt hat es die Oberliga-Damen der DJK Holzbüttgen erwischt. Im dritten Spiel mussten die Kaarsterinnen gegen den TTC Mariaweiler ihre erste Niederlage hinnehmen. "Da war deutlich mehr drin", sagte DJK-Kapitänin Chiara Pigerl nach der 3:8-Schlappe an heimischen Tischen. Zu Beginn konnte sie zusammen mit Gesa Franke im Doppel gegen Mettner/Ewinger gewinnen. Im Anschluss siegten dann nur noch Pigerl (3:0) und Gesa Franke (3:1) jeweils gegen Simone Ewinger. Dreimal mussten sich die DJK-Spielerinnen im Entscheidungssatz geschlagen geben. Dabei unterlagen Oxana Gorbenko (10:12 gegen Christine Mettner) und Chiara Pigerl (9:11 gegen Angela Schönau) nur mit zwei Bällen Unterschied im Entscheidungssatz.

In der NRW-Liga musste auch die DJK-Drittvertretung ihre erste Niederlage hinnehmen. Beim TTC Bärbroich verloren die Kaarsterinnen mit 5:8. "Leider konnten wir nicht an unseren Sieg aus der Relegation anknüpfen. Bei uns lief vor allem am Anfang nicht viel rund", bilanzierte DJK-Kapitänin Sandra Förster. Nach einem Doppelerfolg von Förster/ Wilkowski holten Sandra Förster (1), Sandra Wilkowski (1) und Pia Graser (2) die Zähler. Beim Stand von 5:7 konnte Pia Graser nach starker Leistung gegen Franziska Urbahn trotz 2:0-Führung nicht gewinnen. Somit blieb Sandra Förster die Chance verwehrt, gegen die Nummer vier der Bärbroicher noch das Remis zu retten. Durch die Niederlage vergrößert sich der Abstand auf den Primus Brauweiler auf drei Punkte.

Weiter ohne Verlustpunkt bleibt Holzbüttgen III mit dem dritten Sieg in Folge. Die Punkte beim 8:5 gegen Oberhausen erspielten Gerda Kux-Sieberath (2), Nicola Vollmert (2), Cindy Schöler (2), Juliane Sohnemann (1) und das Doppel Kux-Sieberath/Vollmert. Mit 6:0 Punkten führen die Kaarsterinnen die Tabelle der Damen-Verbandsliga an.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Für DJK-Teams setzt es erste Niederlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.