| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Für Holzbüttgen geht es um wichtige Punkte

Holzbüttgen. Die Pause ist vorbei. Am Wochenende startet die Tischtennis-Oberliga in die Rückrunde. Aus dem Rhein-Kreis muss allerdings nur die DJK Holzbüttgen ran, die TG Neuss darf sich noch bis zum 27. Januar ausruhen.

Für die Kaarster geht es sofort um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Am Samstag (18.30 Uhr) gastiert das DJK-Sextett beim Abstiegs-Konkurrenten SC Bayer 05 Uerdingen. Der Sieg zum Hinrunden-Auftakt hatte die Kaarster von Beginn an in eine gute Spur gebracht und mit dafür gesorgt, dass sie nach der Hälfte der Serie deutlich über den Abstiegsrängen liegen. Das gilt aber nur für den Tabellenplatz. Die DJK ist aktuell Fünfter, punktemäßig beträgt der Abstand zu den Uerdingern, die derzeit auf dem Relegationsplatz stehen, nur zwei Zähler. "Mit einem Sieg könnten wir den Vorsprung auf vier Zähler ausbauen. Ich bin zuversichtlich, dass wir etwas Zählbares aus meiner alten Heimat mit nach Holzbüttgen bringen. Wir sind alle in guter Verfassung und freuen uns auf das Spiel", sagt DJK-Kapitän Joachim Beumers.

Bei den Kaarstern hat es zur Rückserie eine Umstellung gegeben. Nicolas Kasper rückt von Position fünf ins mittlere Paarkreuz, dafür wechselt Vincent Arsand nach unten. Ansonsten haben alle ihre Positionen gehalten. Im Spitzenpaarkreuz treten weiter Yang Li und Jan Medina an. Joachim Beumers spielt an Position drei und Stefan Vollmert an sechs. Bei den Uerdingern spielt in Thomas Schettki ein früherer DJK-Akteur, dessen Vorrundenbilanz von 8:6 im Spitzenpaarkreuz sich sehen lassen kann. Er rückt damit an die Spitzenposition in seinem Team vor Matthias Uran, der in der Hinrunde nur ein einziges Spiel gewinnen konnte. Ein Sieg wäre für Holzbüttgen ein Riesenschritt Richtung Klassenerhalt.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Für Holzbüttgen geht es um wichtige Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.