| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Holzbüttgen kämpft Schlusslicht nieder

Holzbüttgen. Die DJK Holzbüttgen hat ihre Chance im Kampf um den Klassenerhalt genutzt. Nach hartem, über vierstündigen Kampf haben sich die Kaarster in der Tischtennis-Oberliga beim Tabellenletzten TTC BW Brühl-Vochem knapp mit 9:7 durchgesetzt. Erst im fünften Satz des Schlussdoppels sorgten Yang Li und Nicolas Kasper für die Entscheidung. Durch den Sieg hat das DJK-Sextett den Sprung auf einen direkten Nicht-Abstiegsplatz geschafft. "Das war ein gutes Spiel von unserer Mannschaft. Die Umstellungen im Doppel haben funktioniert", sagte DJK-Kapitän Joachim Beumers, der selbst gesundheitlich angeschlagen in die Partie ging und daher auf einen Einsatz im Spitzendoppel verzichtete.

Die Aufgabe war insgesamt nicht einfach, da das DJK-Team erneut auf ihren venezolanischen Nationalspieler Jan Medina verzichten mussten. Für ihn rückte Stefan Vollmert ins Team, dessen Einsatz sich gelohnt hat. Der Routinier holte im unteren Paarkreuz gegen Jerome Sanders (3:0) und Philipp Mykietyn (3:1), zwei wichtige Zähler. Großen Anteil am Erfolg hatte auch Nicolas Kasper. Der Westdeutsche Jugendmeister spielte in Brühl groß auf und war insgesamt an vier Punkten beteiligt. In der Mitte behielt er gegen Simon Offermann (3:0) und Christian Wipper (3:2) die Oberhand und war auch an der Seite von Yang Li zweimal im Doppel siegreich. Li musste sich in seinem ersten Einzel zunächst knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen Jugendspieler Tom Mykietyn geschlagen geben, setzte sich im zweiten Durchgang aber gegen Topspieler Tom Heisse (3:2) durch.

Wesentlich besser als in der Vorrunde läuft es auch bei Zhiqiang Cheng. Er gewann zu Beginn das Eingangsdoppel an der Seite von Daniel Porten und holte auch in der Mitte einen Zähler gegen die Nummer drei der Brühler, Christian Wipper. Im zweiten Einzel gegen Simon Offermann unterlag er nur knapp mit zwei Bällen Unterschied im Entscheidungssatz. "Jetzt haben wir es selbst wieder in der Hand, den Klassenerhalt zu schaffen", blickt Beumers optimistisch auf die noch anstehenden Saisonspiele.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Holzbüttgen kämpft Schlusslicht nieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.