| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Neuss setzt sich auch in Dortmund durch

Neuss. Der Aufwärtstrend der TG Neuss in der Tischtennis-Oberliga hält an. Eine Woche nach dem grandiosen 9:4-Heimsieg gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer TTV Ronsdorf setzten sich die Quirinusstädter auch auswärts bei Borussia Dortmund II mit 9:5 durch. Anders als zunächst geplant war Ran Wei doch mit von der Partie. Er sprang kurzfristig für Thomas Schettki ein, der krankheitsbedingt nicht mitwirken konnte. "Ohne Ran wäre es sicherlich schwer geworden", räumte TG-Kapitän Bernd Forelle ein.

Die Neusser erwischten einen perfekten Start und führten nach den Eingangsdoppeln bereits mit 3:0. Ran Wei/Bernd Forelle (3:1 gegen Vu Tran Le/Kagan Kizilates) und Yannic Lennertz/Guido Schmitz (3:1 gegen Thomas Weritz/Dennis Dähne) gewannen in vier Sätzen. Das Neusser Top-Doppel Michael Servaty/Sebastian Schwarz setzte sich im Entscheidungsdurchgang deutlich mit 11:3 gegen Steffen Potthof/Kirill Fadeev durch. Im Spitzenpaarkreuz war wieder einmal Michael Servaty eine "Bank". Er siegte zunächst gegen Vu Tran Le (3:0) und behielt auch im zweiten Einzel gegen Steffen Potthof in vier Sätzen die Oberhand. Sebastian Schwarz musste sich nach gewonnenem ersten Spiel gegen Potthof (3:0), im zweiten Einzel gegen Tran Le mit 1:3 geschlagen geben. Ran Wei unterlag zunächst gegen den Westdeutschen Schüler-Vizemeister Kirill Fadeev mit 1:3-Sätzen, holte dann aber in seinem zweiten Einzel gegen den Ex-Neusser Kagan Kizilates einen Zähler. Bei Yannic Lennertz war es genau umgekehrt. Er verlor zunächst gegen Kizilates (0:3), bezwang dann aber Fadeev mit 11:8 im finalen Durchgang. Den neunten Zähler steuerte Guido Schmitz mit seinem 3:0-Erfolg gegen Thomas Weritz bei.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Neuss setzt sich auch in Dortmund durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.