| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: TG hat mehr Mühe mit der Anreise als mit Sieg

Lokalsport: Tischtennis: TG hat mehr Mühe mit der Anreise als mit Sieg
Freut sich schon auf das Spiel am 11. 11.: TG-Kapitän Bernd Forelle. FOTO: -woi
Neuss. Die TG Neuss ist derzeit in der Tischtennis-Oberliga nicht zu bremsen. Im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SC Wewer ließen die Quirinusstädter von Beginn an nichts anbrennen und siegten am Ende ohne einen Spielverlust mit 9:0.

Damit steht das TG-Sextett nach sechs Spieltagen mit 12:0 Punkten als einziges Team der Liga mit einer weißen Weste an der Spitze der Tabelle. "Das war einer der höchsten Siege aller Zeiten. Die Fahrt war deutlich länger als das Spiel. Im Endeffekt ein Pflichtsieg für uns", fasste Kapitän Bernd Forelle die Begegnung beim Aufsteiger zusammen.

Die Neusser konnten es sich sogar leisten, in Jochen Lang und Ran Wei auf zwei etablierte Stammkräfte zu verzichten. In den Doppelpartien wurde es lediglich für Jonas Lenzen und Bernd Forelle spannend. Sie sicherten sich ihren Sieg gegen Kleeberg/Jäggle im Entscheidungssatz mit 11:7. Die neuformierten Doppel Michael Servaty/Illia Barbolin (3:0 gegen Reichelt/Hovermann) und Sebastian Schwarz/Dejan Hoheisel (3:0 gegen Sigge/Krause) hatten keine Mühe und gaben keinen Satz ab.

Ebenso deutlich verliefen die beiden Einzel im Spitzenpaarkreuz. Illia Barbolin gewann 11:9, 11:5 und 11:6 gegen Wewer-Spitzenspieler Christian Reichelt und Michael Servaty siegte noch deutlicher mit 11:7, 11:5 und 11:3 gegen den SC-Neuzugang Felix Kleeberg. Lediglich einmal musste noch der Entscheidungssatz herhalten. In der Partie des mittleren Paarkreuzes behielt Jonas Lenzen gegen Marco Hovermann im fünften Durchgang die Oberhand. Anschließend gewannen Sebastian Schwarz (3:0 gegen Thomas Jäggle), Bernd Forelle (3:0 gegen Sebastian Sigge) und Dejan Hoheisel (3:0 gegen Marcel Krause) ihre Partien souverän.

Härtester Verfolger der Neusser ist jetzt die Zweitvertretung von Borussia Dortmund mit nur einem Gegenzähler. Die Dortmunder haben ihre Partie gegen den Mitkonkurrenten Velbert deutlich mit 9:4 gewonnen und haben erst einen Minuszähler aufzuweisen. Am 11. November ist die BVB-Auswahl der nächste Gegner der Neusser.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: TG hat mehr Mühe mit der Anreise als mit Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.