| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: TG siegt erneut souverän, DJK ohne Chance

Rhein-Kreis. Die TG Neuss behält an heimischen Tischen ihre weiße Weste. Im vierten Heimspiel in Folge feierten die Quirinusstädter vor der guten Kulisse von 70 Zuschauern gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund einen 9:1-Erfolg. "Das war insgesamt ein verdienter Sieg. Er fiel deutlich höher als erwartet aus", sagte TG-Kapitän Bernd Forelle. Nur Ran Wei ließ bei seinem zweiten Saisoneinsatz einen Gegenzähler zu. Er unterlag dem jungen Nachwuchsspieler Kirill Fadeev im Entscheidungssatz.

Nach Problemen in der Vorwoche klappten die Doppel dieses Mal wieder besser. Michael Servaty und Sebastian Schwarz gewannen ihre Partie als Doppel eins gegen Kizilates/Fadeev überzeugend ohne Satzverlust. Ran Wei/Bernd Forelle setzten sich in vier Sätzen gegen das Spitzendoppel der Westfalen Vu Tran Le/Steffen Potthof durch. Im Dreier-Doppel behielten Yannic Lennertz/Guido Schmitz ebenfalls mit 3:1-Sätzen gegen Thomas Weritz/Dennis Dähne die Oberhand.

Im Einzel kam es dann zum Duell zweier Topspieler der Liga. Michael Servaty, der bislang nur eine Niederlage zu verzeichnen hatte, traf auf den bislang ungeschlagenen Steffen Potthof. Der spielte zunächst groß auf und gewann den ersten Satz mit 11:3. Danach kämpfte sich aber Servaty zurück in die Partie und entschied die nachfolgenden Sätze mit 11:7, 12:10 und 11:7 für sich. Sebastian Schwarz musste gegen Vu Tran Le nur einen Satz kämpfen (13:11). Danach gab der Dortmunder Spitzenspieler mit Schulterschmerzen auf und trat zur zweiten Partie gegen Servaty nicht mehr an. In der Mitte entschied Yannic Lennertz nach der verlorenen Partie von Ran Wei das Spiel gegen den Ex-Neusser Kagan Kizilates in vier Sätzen für sich. Im unteren Paarkreuz sorgten Guido Schmitz (3:0 gegen Dennis Dähne) und Bernd Forelle (3:2 gegen Thomas Weritz) für die Entscheidung. Forelle, der sein Spiel mit zwei Bällen Unterschied im Entscheidungssatz gewann, bleibt (5:0) ungeschlagen.

Zwei deftige Niederlagen musste die DJK Holzbüttgen gegen die beiden verlustpunktfreien Teams aus Vernich und Ronsdorf hinnehmen. In Vernich roch es dabei zu Beginn nach einer Überraschung. Nach den Doppeln führte das DJK-Sextett nämlich unerwartet mit 2:1. Yang Li und Joachim Beumers setzten sich gegen Stanislav Ivanov und Franco Loggia in vier Sätzen durch und Nicolas Kasper/Zhiqiang Cheng behielten ebenfalls in vier Sätzen gegen Jonas Lenzen/Christian Kaltchev die Oberhand. Die Hoffnung auf eine Sensation währte allerdings nicht lange.

In den Einzelpartien spielten die Gastgeber ihre Überlegenheit aus und ließen keinen Gegenzähler mehr zu. Die größte Chance zu punkten, hatte Nicolas Kasper, der gegen den bulgarischen Abwehrspieler Stanislav Ivanov bereits mit 2:1-Sätzen führte und dann zweimal mit 9:11 das Nachsehen hatte. "Die Niederlage geht insgesamt in Ordnung. Wir waren in den Einzelspielen bis auf zwei Ausnahmen auch schlechter", meinte DJK-Kapitän Joachim Beumers.

Ebenfalls mit 2:9 wurde die Partie am Sonntagnachmittag beim zweiten Aufstiegsaspiranten TTG Ronsdorf verloren. Die Gastgeber überließen nichts dem Zufall und traten mit ihrer Bestbesetzung an. Im Doppel gelang Yang Li/Nicolas Kasper ein beachtenswerter 3:1-Erfolg gegen Guohui Wan/Michael Holt. Im Einzel holte Yang Li einen Zähler durch einen 3:0-Erfolg gegen Minh Tran Le, der seine erste Saison-Niederlage kassierte.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: TG siegt erneut souverän, DJK ohne Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.