| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennisduell der Kellerkinder

Lokalsport: Tischtennisduell der Kellerkinder
Jana Vollmert und Qian Wan (v.l.) standen einst gemeinsam im Team der DJK Holzbüttgen. Am Sonntag treffen sie als Gegnerinnen aufeinander. FOTO: Rustemeier
Holzbüttgen. Drittligist DJK Holzbüttgen gastiert beim Tabellennachbarn in Düsseldorf.

Es wäre ein zusätzlicher Motivationsschub vor dem Hinrunden-Finale gewesen. Die Tischtennis-Spielerinnen der DJK Holzbüttgen standen am Sonntag gegen Topfavorit Torpedo Göttingen ganz dicht vor einem überraschenden Punktgewinn. Am Ende hat es nicht ganz gereicht und somit stehen die Kaarsterinnen am letzten Spieltag der Vorrunde schon mächtig unter Druck.

Am Sonntag (14 Uhr, ARAG CenterCourt, Ernst-Poensgen-Allee 58) reist das Quartett als Tabellenvorletzter mit 2:14 Punkten zu Borussia Düsseldorf. Das Team aus der Landeshauptstadt hat zwei Punkte mehr auf der Habenseite und belegt aktuell den achten Platz, der zum Klassenerhalt reichen würde. Beim 6:3-Sieg gegen Kellinghusen profitierten die Borussen davon, dass bei den Norddeutschen Spitzenspielerin Liliya Kolyucheva fehlte. Ansonsten feierte das Team genauso wie die DJK nur einen Sieg gegen Schlusslicht Kassel.

Schon in der Regionalliga gab es zwischen Düsseldorf und Holzbüttgen spannende Duelle. Da ging es um Meisterschaft und den Aufstieg. Jetzt wollen beide Teams die Klasse halten. "Um weiterhin eine gute Chance auf den Klassenerhalt zu haben, sollten wir dieses Spiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten gewinnen", sagt DJK-Spitzenspielerin Miriam Jongen, die sich in der Vorwoche gegen Göttingen in Topform präsentierte, als sie beide Einzel gewann. Auch für DJK-Kapitänin Lisa Scherring hat die Partie am Sonntag eine große Bedeutung: "Jetzt zählt es für uns. Ich erwarte ein super enges Spiel und hoffe, dass wir am Ende vorne sind."

Das Besondere: Im Düsseldorfer Team spielen in Qian Wan und Leonie Berger zwei Talente, die als Schülerinnen Erfolge im Holzbüttgener Trikot feierten. Vor einigen Wochen traf Jana Vollmert im Finale der Bezirksmeisterschaften auf Berger und musste sich ohne Satzgewinn geschlagen geben. Hoffnung schöpft Vollmert aus der Partie gegen Göttingen: "Da haben wir gezeigt, dass wir auch mit starken Teams mithalten können. Wir sind heiß auf den Sieg."

Die Holzbüttgenerinnen haben im Vorfeld kräftig mobil gemacht und hoffen darauf, dass viele Kaarster die kurze Anreise über den Rhein nutzen, um die Mannschaft zu unterstützen. Auf der vierten Position soll Katja Brauner zum Einsatz kommen. Das Düsseldorfer Team wird von der jungen Qian Wan angeführt, die im Spitzenpaarkreuz eine beachtliche 8:6-Bilanz aufweist. Wesentlich schwerer hat es Ballon-Abwehrspielerin Melissa Dorfmann, die an der zweiten Position erst ein Einzel gewonnen hat. Dahinter folgen Leonie Berger (4:5 unten) und Ling Ma (3:2).

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennisduell der Kellerkinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.