| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV Bayer Dormagen gerät in Reusrath böse unter die Räder

Lokalsport: TSV Bayer Dormagen gerät in Reusrath böse unter die Räder
Wieder nur Unentschieden: Michael Hausdörfer (l.) und Kevin Dyla holen mit dem SV Uedesheim gegen Aufderhöhe zu Hause nur ein 1:1. FOTO: a. woitschützke
Rhein-Kreis. In der Bezirksliga-Gruppe 1 kommt Uedesheim nicht über ein Remis hinaus. Auswärtspleiten für Zons und die Kicker vom Höhenberg. Von Christos Pasvantis

Der 16. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga hielt in der unberechenbaren Gruppe 1 wieder allerhand Überraschungen bereit. Der zuletzt starke TV Kalkum unterliegt in Solingen-Wald beispielsweise mit 1:9. Von den drei Kreisvertretern gibt es mal wieder keine Siege.

SC Reusrath - TSV Bayer Dormagen 5:0 (3:0). Vorgenommen hatte sich der TSV eigentlich jede Menge. Bis auf große Töne kam davon in Reusrath allerdings nichts an: Schon nach einer Minute brachte Moritz Kaufmann die Gastgeber in Führung, er (40.) und Marvin Grober (43.) legten kurz vor der Pause nach. "Die ersten drei Tore fallen alle durch unsere eigenen Nachlässigkeiten", sagte TSV-Trainer Frank Lambertz, der einen Durchgang zum Vergessen sah: "Vor allem die erste Halbzeit war ganz schön übel." Besser wurde es danach aber nicht, Pascal Hinrichs (78.) und Grober (90.) erhöhten weiter, Dormagens Philipp Blank sah zudem nach einer Beleidigung die Rote Karte. Lambertz war enttäuscht: "Der Gegner war gut, aber so hoch hätte die Niederlage nicht sein müssen. Das war eine ordentliche Packung und hochverdient." Damit sind es für den TSV Bayer nur noch drei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge.

SV Uedesheim - TSV Aufderhöhe 1:1 (1:1). Wieder nur ein Unentschieden für den SV Uedesheim. Durch den schnellen Treffer von Thomas Maschke (4.) begann die Partie für die Gastgeber eigentlich optimal, nach dem Ausgleichstreffer von Nils Esslinger (23.) sollte aber vor beiden Toren nichts mehr passieren.

VfB Solingen - FC Zons 3:2 (0:1). Beim formstarken VfB streckten sich die Zonser nach Kräften, gingen aber wie so oft trotzdem als Verlierer vom Feld. Seit sechs Spielen wartet der Aufsteiger jetzt schon auf einen Sieg, obwohl er in fünf dieser Spiele in Führung ging. "Solingen ist schon spielstark", musste Trainer Björn Haas feststellen. Da half es auch nichts, dass Marvin Müdder schnell für das 1:0 sorgte (17.). Nachdem Ennio Orsillo für die Gastgeber ausglich (65.), stimmte in der Zonser Hintermannschaft überhaupt nichts mehr. "Da waren wir ein paar Minuten ein bisschen konfus", fand Haas. Francesco Lafosa nutzte das zum 2:1 (70.). Memduh Sürücü (84.) und Orsillo (86.) kassierten für den VfB dann binnen zwei Minuten zwar zwei Platzverweise, Kapital schlagen konnten die Gäste aber nicht mehr: Gojan Stojanovic markierte das 3:1 (88.), Pepe Castorino in der Nachspielzeit nur noch den Anschlusstreffer. "Ich kann den Jungs wieder keinen Vorwurf machen, denn sie haben alles versucht", sagte Haas. Viel habe auch in Solingen nicht gefehlt: "Es sind bei uns ja immer knappe Ergebnisse, aber die Spiele gehen nie für uns aus."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV Bayer Dormagen gerät in Reusrath böse unter die Räder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.