| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV Bayer verschenkt den Sieg

Dormagen. Bezirksliga: Dormagen spielt trotz 2:0-Führung nur 2:2 gegen Lohausen.

Der TSV Bayer Dormagen hat einen Befreiungsschlag in der Bezirksliga, Gruppe 1, verpasst und sich 2:2 (Halbzeit 2:2) vom Lohausener SV getrennt.

Ein Eigentor von Gerrit Eul (13.) und der Treffer von Mirko Fassbender (26.) brachten die Gäste dabei eigentlich schon früh auf Kurs. "Mit dem 2:0 hast du den Gegner schon früh im Sack und alles im Griff. Denen hat man angemerkt, dass sie eigentlich schon einen Haken an die Sache gemacht haben", fand Trainer Frank Lambertz. Noch vor der Pause glichen Lukas Bley (29.) und Albert Große-Ophoff (41.) aber für Lohausen aus und verärgerten den Coach damit kolossal: "Wir schenken die Bälle so her, dass es der blanke Horror war. Das darf niemals passieren." Im zweiten Durchgang blieben Oliver Gammon bei einem Pfosten- und Bek Osaj bei einem Lattentreffer glücklos. "Eigentlich ist das eine Niederlage. Wir haben das Spiel weggeschmissen", sagte Lambertz. Statt sich weiter vom Tabellenkeller zu distanzieren und an den Düsseldorfern vorbeizuziehen, bleibt der TSV auf Rang 13 bei fünf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der Tag war für Lambertz gelaufen: "Wir sind angefressen. Das war eine mittelschwere Enttäuschung."

(pas-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV Bayer verschenkt den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.