| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV-Jugend kommt unter die Räder

Lokalsport: TSV-Jugend kommt unter die Räder
Mit fünf Toren erfolgreichster Dormagener: Frederik Spinner. FOTO: HJZ
Dormagen. Dormagener A-Jugend kassiert mit 23:29 in Gummersbach erste Saisonpleite.

Jetzt hat es auch die A-Jugend des TSV Bayer Dormagen erwischt: Mit dem 23:29 (Halbzeit 8:13) gestern Nachmittag beim VfL Gummersbach kassierten die Nachwuchs-Handballer am letzten Hinrundenspieltag die erste Niederlage, bleiben aber mit zwei Punkten Vorsprung auf die Oberbergischen (18:4) Tabellenführer der A-Jugend-Bundesliga West. Vor dem ersten Spiel der Rückrunde, zu dem am 10. Januar (Sonntag, 16 Uhr) der ART Düsseldorf im Bayer-Sportcenter gastiert, lauert dahinter die punktgleiche Meute der Verfolger, bestehend aus TuSEM Essen, GWD Minden und Bergischer HC (je 16:6), so dass die bis zum 10. April dauernde Saison überaus spannend zu werden verspricht.

Vor 180 Zuschauern in der Gummersbacher Schwalbe-Arena bekamen die Dormagener gestern nie einen Zugriff auf das Spiel. Von 6:5 (14.) zogen die Hausherren auf 9:5 (19.) weg und zwangen TSV-Trainer Ulli Kriebel so zu einer ersten Auszeit. Besser wurde es danach aber nicht, im Gegenteil: Bis zum Pausenpfiff zogen die Gummersbacher auf 13:8 weg und bauten diesen Vorsprung im zweiten Durchgang schnell auf 17:9 (35.) aus, wobei sich immer wieder Albin Xhafolli hervortat - der achtfache Torschütze wurde direkt anschließend auch noch im Drittligaspiel der HS Gummersbach/Derschlag gegen den OHV Aurich (17:18) eingesetzt.

Auf der anderen Seite scheiterten die Dormagener immer wieder an Rene Krouss und Lasse Hasenforther im VfL-Gehäuse. "Zum ersten Mal in dieser Saison haben wir das Torhüterduell verloren", stellte Kriebel fest, sah darin aber nicht den alleinigen Grund für die Schlappe: "Die komplette Mannschaft konnte nicht an die zuletzt gezeigten guten Leistungen anknüpfen." Seine Hoffnung: "Vielleicht ist es eine Niederlage zum richtigen Zeitpunkt. Wir haben unsere Schwachstellen erkannt und ich bin fest davon überzeugt, dass solche Spiele uns noch stärker machen."

TSV: Hottgenroth (Boieck); Toromanovic (1), Dallmann, I. Hüter (3), Mumme (4), Morante Maldonado (4/2), Graulich, Kaffka, L. Jagieniak (2), Bohrmann, Stutzke (3), Hüfken (1), Spinner (5).

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV-Jugend kommt unter die Räder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.