| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV kann sich auf seinen Block verlassen

Dormagen. Volleyball: Dormagenerinnen fahren beim Hildener AT den siebten Sieg im siebten Spiel ein.

Achim Kohtz ist ein Mensch, dem man leicht ansieht, in welcher Gemütsverfassung er sich befindet. Und Samstagabend, da brodelte es im Trainer der Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen ordentlich: Immer wieder machte er seinem Unmut lautstark Luft, gestikulierte mit den Händen oder schüttelte den Kopf.

Anders war das, was seine Schützlinge gegen den Hildener AT aufs Spielfeld brachten, aber auch kaum zu kommentieren, denn der Spitzenreiter machte sich das Leben selbst schwer. Besonders in der Abwehr agierten die Dormagenerinnen etwas lethargisch, kamen oft einen Schritt zu spät. Und so wurde die Partie gegen den Tabellensiebten zu einer sehr zähen Angelegenheit, in der der TSV bis zum Ende um den siebten Sieg im siebten Spiel zittern musste. "Wir haben wieder keinen Satz abgegeben und natürlich bin ich mit dem Ergebnis voll zufrieden", kommentierte Kohtz den 3:0-Erfolg seines Teams, "aber mit Blick auf die kommenden Aufgaben muss klar sein, dass wir uns steigern müssen, wenn wir auch weiterhin gewinnen wollen."

Dass es auch gegen Hilden zum Sieg reichte, lag vor allem am starken Block der Dormagenerinnen und an einer soliden Aufschlagleistung, die dem TSV vor allem in den entscheidenden Phasen immer wieder einen Vorteil einbrachte. "Unser Block ist unser Paradestück", resümierte Kohtz, "mit dem haben wir auch dieses Mal den Angreiferinnen den Schneid abgekauft. Zudem haben wir druckvoll aufgeschlagen, ohne viele Fehler zu machen."

Im zweiten Satz drehte der Spitzenreiter so einen 17:19-Rückstand in eine 22:19-Führung, legte den Grundstein zur 2:0-Satzführung. "Letztlich haben wir immer dann, wenn es nötig war, den Schalter noch mal umgelegt", resümierte Kohtz, der seinem Team Respekt zollte: "Wir waren nur zu neunt, und davon waren auch noch zwei angeschlagen, dafür haben die Mädels das richtig gut gemacht."

(HGi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV kann sich auf seinen Block verlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.