| 00.00 Uhr

Handball
TSV startet ins Training

Handball: TSV startet ins Training
Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld kann die Trommel schon mal auspacken - die Handball-lose Zeit ist bald vorbei. FOTO: H. Zaunbrecher
Dormagen. Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen beginnt heute mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Auftakt am 21. August gegen Ferndorf Von Volker Koch

Viel Zeit bliebt Jörg Bohrmann nicht, um seine Schützlinge auf ihre zweite Saison in der Zweiten Handball-Bundesliga vorzubereiten. Denn die auf 20 Klubs aufgeblähte Liga startet bereits Mitte August mit den Pflichtspielen - dem Pokalturnier bei der SG Nußloch (15./16. August) folgt bereits fünf Tage später (Freitag, 21.) das erste von insgesamt 38 Meisterschaftsspielen, Gegner um 19 Uhr im TSV-Bayer-Sportcenter ist dann Aufsteiger TuS Ferndorf. Eine Woche später (Samstag, 29., 20.15 Uhr) sind die Dormagener dann bei Erstliga-Absteiger SG BBM Bietigheim zu Gast.

Was der Vorbereitungszeit an Länge fehlt - Auftakt ist am heutigen Abend, das erste Testspiel wird am Mittwoch kommender Woche (22., 19.30 Uhr) bei Oberligist TuS Opladen ausgetragen - macht Bohrmann durch Intensität wieder wett. Und damit durch Reisen nicht unnötig Zeit verloren geht, wird das obligatorische Trainingslager diesmal kurzerhand vom 23. bis 26. Juli in heimischen Gefilden veranstaltet. Eingebettet darin sind auch ein Testspiel - am Samstag (16 Uhr) gegen Drittligist HSG Lemgo II - und die offizielle Mannschaftspräsentation, die am gleichen Abend im Rahmen der "Biermeile" vor dem Historischen Rathaus erfolgt.

Eine Woche später steht mit dem "Select-Cup" bereits der Höhepunkt der Vorbereitungszeit auf dem Programm. Wurden im Vorjahr die Platzierungs- und Endspiel in der Gummersbacher Schwalbe-Arena ausgetragen, finden sie diesmal sonntags (ab 10.30 Uhr, Finale ab 16.30 Uhr) im Bayer-Sportcenter statt. Nicht mehr im Teilnehmerfeld sind VfL Gummersbach, Targos Bevo, TV Großwallstadt und Neusser HV, neu sind die Drittligisten SC Longerich und HSG Krefeld, die freitags und samstags auch als Mitausrichter der Vor- und Zwischenrunde fungieren, Zweitliga-Neuling HF Springe und der von Peter Pysall trainierte Drittligist HC Elbflorenz. Wie im Vorjahr komplettieren der österreichische Erstligist Alpla Hard, die HSG Nordhorn-Lingen und der TuS Ferndorf das Feld.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TSV startet ins Training


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.