| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Korschenbroich muss sich zwei neue Torhüter suchen

Lokalsport: TV Korschenbroich muss sich zwei neue Torhüter suchen
Nur noch bis April zwischen den Pfosten des TVK: Paul Keutmann. FOTO: TVK
Korschenbroich. Nein, geschockt zeigt sich Ronny Rogawska nicht angesichts der neuesten personellen Wasserstandsmeldungen aus seinem Kader: "Wir stehen ja in ständigem Kontakt mit unseren Spielern, deshalb kommt das jetzt nicht überraschend", sagt der Trainer des TV Korschenbroich über die Tatsache, dass sich der Handball-Drittligist auf die Suche nach zwei neuen Torhütern für die neue Saison machen muss. Außerdem, findet der Däne, sei eine solche Suche eine "reizvolle und interessante Aufgabe." Von Volker Koch

Fakt ist: Paul Keutmann und Benedikt Köß, die seit dem Abgang von Routinier Almantas Savonis vor einem Jahr das Gespann zwischen den Torpfosten bilden, möchten am Saisonende den Verein verlassen. Genauer gesagt: Beim 35 Jahre alten Köß, der nach dem Drittliga-Abstieg der HSG Düsseldorf seine Laufbahn beendet hatte und dann vom TVK wegen einer langwierigen Verletzung Keutmanns reaktiviert wurde, ging die Initiative eher vom Verein aus. "Er bekommt die Anforderungen, die wir an unsere Spieler stellen, nicht mehr mit Beruf und Familie unter einen Hut", sagt Rogawska. Der möchte aber künftig "zwei Torhüter haben, die bei allen vier Trainingseinheiten dabei sind." Was wohl auch ausschlaggebend dafür war, dass Paul Keutmann nach drei Jahren sein Engagementbeenden möchte. Der 21-Jährige "möchte zukünftig erst einmal weniger Aufwand für den Handballsport betreiben und hat sich daher entschlossen, zu einem Oberligisten zu wechseln", sagt Manager Kai Faltin.

Rogawska hat Verständnis für diesen Schritt: "Paul hat gerade eine neue Ausbildung begonnen. Und wenn er glaubt, er bekommt beides nicht unter einen Hut, dann ist es vielleicht besser, dass er geht, auch wenn er ein großes Torwarttalent ist." Der TVK-Trainer ist sicher, mindestens gleichwertige Nachfolger zu finden: "Ich bin überrascht, wie viele junge Torhüter schon bei uns angeklopft haben, seit durchgesickert ist, dass Paul und Ben aufhören." Auch Faltin ist optimistisch, "dass wir bald Klarheit darüber haben, wer in der kommenden Saison bei uns im Tor steht." Überhaupt, sagt der Manager, "werden wir in den nächsten Wochen auch die weiteren Personalplanungen vorantreiben." Am Samstag (19.30 Uhr, Waldsporthalle) steht jedoch erst einmal das Gastspiel von Tabellenführer VfL Fredenbeck im Mittelpunkt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Korschenbroich muss sich zwei neue Torhüter suchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.