| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK klettert auf Tabellenplatz vier

Korschenbroich. Handball: Korschenbroich nach 24:23 in Ratingen nun sechs Spiele unbesiegt.

Handball-Drittligist TV Korschenbroich hat seine eindrucksvolle Serie auch im letzten Spiel vor der einwöchigen Osterpause fortgesetzt: Das 24:23 (Halbzeit 15:11) bei der SG Ratingen bedeutete den vierten Sieg und das sechste Spiel ohne Niederlage in Folge für die Schützlinge von Trainer Ronny Rogawska, die damit an GWD Minden II - verlor 40:46 (!) in Leichlingen - vorbei auf den vierten Tabellenplatz vorrückten.

Damit wird das Lokalderby gegen die inzwischen auf Rang drei abgerutschte HSG Krefeld (1. April, 20 Uhr, Waldsporthalle) überraschend zum Duell der Tabellennachbarn. "Darauf freuen wir uns, aber genießen über die Ostertage erst einmal den Sprung auf Rang vier", sagt Rogawska, dessen Team vor sechs Wochen noch der Sturz in die akut vom Abstieg bedrohte Zone drohte. "Mich freut es, wie Ronny die Jungs jede Woche optimal vorbereitet und wie wir dies umsetzen", lobt Manager Kai Faltin seinen Trainer.

Der sah den Grundstein zum Sieg in Ratingen in einer engagierten Abwehrleistung. "Es war das erwartet enge Spiel, in dem unsere Deckung sicherlich gut war. Allerdings haben wir über die gesamte Spielzeit auch eine Reihe an richtig guten Chancen liegen gelassen", befand der Däne.

Die Gäste starteten vor 377 Zuschauern, darunter gut 70 aus Korschenbroich, gut in die Partie und führten nach 14 Minuten mit 10:7. Als die mit fünf Ex-Korschenbroichern aufgelaufenen Ratinger auf 9:10 herankamen, wagte Rogawska einen mutigen Schritt: Er beorderte den sonst das Tor der Reserve hütenden Max Vitz für den unglücklich agierenden Paul Keutmann zwischen die Pfosten. Mit Erfolg: Vitz wehrte die ersten beiden Würfe der Hausherren ab und hatte so wesentlichen Anteil daran, dass der TVK einen 15:11-Vorsprung mit in die Pause nehmen konnte.

Spätestens, als Ben Schütte den Anschlusstreffer zum 15:16 (38.) erzielte, wurde es eine ganz enge Auseinandersetzung. SG-Spielertrainer Simon Breuer traf beim 21:21 (50:9 zum ersten Gleichstand seit dem 4:4. Doch die Gastgeber schafften es nicht, selbst in Führung zu gehen. Im Gegenteil, nach einer Auszeit Rogawskas warfen Michel Mantsch und Justin Müller den TVK wieder mit 23:21 in Front. Yannick Eckervogt und Damian Janus brachten Ratingen zwar noch einmal auf 23:23 (57.) heran, doch das letzte Tor der Partie sollte Michel Mantsch vorbehalten sein.

Mit seinem sechsten Treffer erzielte er 93 Sekunden vor dem Schlusspfiff bereits den Endstand, den 30 Sekunden später eine Parade von Paul Keutmann gegen Domenic Kasal endgültig sicherstellte. Auch eine Auszeit 19 Sekunden vor Schluss verhalf den Gastgebern nicht zur zündenden Idee, um die TVK-Deckung noch zu knacken.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK klettert auf Tabellenplatz vier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.