| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK treibt Personalplanung weiter voran

Korschenbroich. Handball-Drittligist verlängert Vertrag mit Aaron Jennes und sucht Trainer für die Zweitvertretung. Von Volker Koch

Morgen Abend (20 Uhr, Ostermann-Forum) beginnt mit dem Gastspiel beim Leichlinger TV der Endspurt in der Dritten Handball-Liga West für den TV Korschenbroich. Trotz sechs Punkten Rückstand zum direkten Klassenerhalt will von einer "Abschiedstournee" noch niemand reden in der Waldsporthalle. "Wir werden so lange kämpfen, wie es rechnerisch möglich ist, den Abstieg zu vermeiden", sagt der zum Saisonende scheidende Sportliche Leiter Kai Faltin.

Seine Nachfolger treiben derweil die Personalplanungen unabhängig von der Ligazugehörigkeit weiter voran. In Kreisläufer Aaron Jennes verlängerte jetzt der fünfte Spieler aus dem aktuellen Kader seinen vertrag. "Die Atmosphäre und das Umfeld sind aus meiner Sicht unvergleichlich. Ganz egal, was in der nächsten Saison kommt, ich werde weiterhin immer einhundert Prozent geben, um mit der neuen Mannschaft die Saisonziele umzusetzen", sagt der 20-Jährige.

Dessen Verbleib freut auch Neu-Trainer Dirk Wolf, dessen künftiger Kader langsam Formen annimmt und nun schon aus Torhüter Felix Krüger und sieben Feldspielern (Philip Schneider, Steffen Brinkhues, Tim Dicks, Aaron Jennes sowie den Neuzugängen Mats Wolf, Tim Christall und Sascha Wistuba) besteht: "Aaron hat sich im letzten Jahr sehr gut entwickelt, sowohl in der Abwehr, wo er die wichtige Rolle im Innenblock einnimmt, als auch im Angriff. Seine Leistungskurve geht stetig bergauf."

Handball-Abteilungsleiter Walter Hintzen hat neben dem Drittliga-Team noch eine weitere Baustelle zu beackern: Da Ronny Rogawska - der Trainer wechselt am Saisonende bekanntlich zum Liga-Konkurrenten HSG Krefeld - auch die in der verbandsliga Niederrhein spielende zweite Herrenmannschaft des TV Korschenbroich betreut, ist hier eine Trainerstelle vakant.

"Wir suchen einen Trainer, der auf der einen Seite mehrjährige Erfahrung im Männerbereich hat, andererseits aber auch in der Lage ist, junge Talente weiter zu fördern, denen nicht auf Anhieb der Sprung in die Erstvertretung gelingt", sagt Hintzen. Schließlich trägt die vor einigen Jahren intensivierte Jugendarbeit langsam Früchte. Inzwischen spielen fünf TVK-Teams auf Verbands- und Oberliganiveau - und die dort ausgebildeten Spieler sollen möglichst im Verein gehalten werden.

Info Interessenten melden sich unter walter.hintzen@tv-korschenbroich.de

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK treibt Personalplanung weiter voran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.