| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVK unterliegt Ligakonkurrent Dormagen im ersten Test knapp

Korschenbroich. Korschenbroich verspielt in den letzten Minuten die Führung und verliert gegen Zweitligaabsteiger TSV Bayer Dormagen mit 27:29. Von Sophie Rhine

Beim Fazit nach dem Testspiel waren sich beide Trainer einig: "Taktisch muss noch viel getan werden, gute Ansätze waren schon vorhanden." In einem umkämpften und bis zum Ende spannenden Drittliga-Testspiel setzten sich die Dormagener unter Alexander Koke mit 29:27 (16:14) knapp gegen den TV Korschenbroich durch.

Für die Gastgeber war es nach dem Trainingsbeginn vor acht Tagen das erste Spiel. "Wir hatten bisher nur eine Einheit in der Halle mit Ball, ansonsten gab es nur Ausdauer- und Krafteinheiten", berichtete Coach Ronny Rogawska und lobte seine Jungs direkt: "Alle geben richtig Gas, die Intensität ist auch bei den Sachen, die nicht so besonders Spaß machen immer sehr hoch."

Der Fokus lag deswegen besonders auf der Abwehrarbeit, aber das klappte zumindest in der ersten Halbzeit nicht so gut: "Wir waren zu passiv, unser Timing hat noch nicht gestimmt", so Rogawska. So gingen die Dormagener direkt in Führung und lagen schnell mit vier Toren vorne, so dass der TVK von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen musste. Die Gäste standen hinten sicherer und provozierten damit den ein oder anderen Abschluss-Fehler der Korschenbroicher. "Wir haben ein gutes Deckungsspiel gezeigt und unsere beiden Torhüter hatten einen guten Tag", kommentierte Bayer-Trainer Alexander Koke. Der TVK fand nicht immer einen Weg durch die kompakt stehende Abwehr der Dormagener und so ging es mit 14:16 in die Kabine.

Im zweiten Durchgang klappte es bei den Hausherren defensiv besser, der TSV kam seltener zu einfachen Abschlüssen und die Korschenbroicher kämpften sich, angetrieben von Kapitän Matthias Deppisch, Treffer um Treffer wieder heran. Dennis Backhaus glich per Siebenmeter schließlich zum 22:22 aus, direkt danach ging der TVK sogar in Führung. Doch statt den Vorsprung auszubauen leisteten sich die Korschenbroicher "vorne drei doofe Fehler", ärgerte sich Rogawska, Die Dormagener hingegen nutzten in der 58. Minute einen Konter zum 28:26 zur Vorentscheidung und holten sich den ersten Sieg in der Vorbereitung. "Der Wille war bei allen zu sehen, trotz der hohen Trainingsintensität und einer gewissen Ermüdung", war Koke zufrieden. Sein Team ist bereits seit zweieinhalb Wochen wieder in der Vorbereitung, das erste Testspiel gegen Oberligist Menden ging jedoch verloren. "Heute war bereits eine Weiterentwicklung zu sehen, die Abstimmung und somit das ganze System hat besser funktioniert", kommentierte der TSV-Coach den Auftritt seiner Mannschaft. Trotzdem gilt: "Es ist in allen Bereichen noch Steigerungspotenzial, wir sind noch ganz am Anfang der Vorbereitung. Es gab schon positive Aktionen, aber an einigen Stellschrauben muss noch gedreht werden." Dem konnte Ronny Rogawska nur zustimmen: "Wir beginnen morgen mit den taktischen Einheiten und wollen uns von Spiel zu Spiel steigern. Wir sind in der Anfangsphase, wir können mit der Leistung zufrieden sein."

Am Wochenende stehen die nächsten Tests an, ganz komplett sind beide Teams noch nicht: Den Dormagenern fehlt Dennis Marquardt mit Schulterbeschwerden, auch Julian Mumme muss verletzt pausieren. Beim TVK wird Michel Mantsch mit muskulären Problemen noch geschont, ebenso Henrik Schiffmann, der nach seinem Kreuzbandriss langsam wieder an den Spielbetrieb herangeführt wird.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVK unterliegt Ligakonkurrent Dormagen im ersten Test knapp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.