| 00.00 Uhr

Lokalsport
Uedesheim macht den Fehlstart komplett

Lokalsport: Uedesheim macht den Fehlstart komplett
In den Sand gesetzt: Tobias Lerchner und der SV Uedesheim stehen nach einem katastrophalen Saisonstart ohne Punkte am Tabellenende. FOTO: l. berns
Uedesheim. Nach der gestrigen 1:2-Heimpleite gegen den DSV 04 hat der SVÜ in der Bezirksliga-Gruppe 1 zum Auftakt gegen alle drei Aufsteiger verloren. Von Christos Pasvantis

Das Wort Aufstieg wird in Uedesheim so schnell keiner mehr in den Mund nehmen. Nach einer peinlichen 1:2-Heimniederlage (1:0) gegen einen schwachen DSV 04 ist der SV Uedesheim die einzige Mannschaft in der Bezirksliga-Gruppe 1, die nach drei Spieltagen noch keinen Punkt geholt hat.

"Was soll man zu diesem Spiel noch sagen?", fragte der bediente Coach Ingmar Putz, nachdem seine junge Mannschaft das Spiel in dilettantischer Art und Weise aus der Hand gegeben hatte. Die Heimpleite war nach den Niederlagen gegen den FC Zons (0:2) und bei der SG Benrath-Hassels (1:2) bereits die dritte gegen einen Aufsteiger - nach dem vermeintlich lösbaren Auftaktprogramm ist der SVÜ schon ganz unten angekommen.

Dabei hätten die in der ersten Halbzeit haushoch überlegenen Gastgeber die Partie zwingend für sich entscheiden müssen, gingen aber allzu leichtfertig mit ihren Möglichkeiten um. Der wuselige Berkant Avcilar, insgesamt bester Uedesheimer, nutzte früh eine Gelegenheit aus kurzer Distanz nicht (5.), Alexander Nuss vergab bei einer Doppelchance die sichere Führung genauso wie kurz darauf Markus Hausdörfer aus wenigen Metern (18./20.). Das holte Hausdörfer erst in der 37. Minute nach, als er nach einem schönen Alleingang einen präzisen Flachschuss aus 20 Metern zum 1:0 ins Eck setzte. "Zur Pause müssen wir aber deutlich höher führen", fand Putz.

Denn in der zweiten Hälfte fiel Uedesheim unerklärlicherweise in sich zusammen. Die zuvor ebenfalls punktlosen Düsseldorfer, die bislang vor allem defensiv enorme Probleme hatten, durften das Spiel nahezu ungestört drehen. Dario Priesmeyer spazierte nach 55 Minuten durch den Strafraum und traf eigentlich nur den Pfosten. Weil jedoch alle Uedesheimer dem kullernden Ball nur hinterherschauten, war Priesmeyer zum Abpraller zur Stelle, den er unbehelligt zum 1:1 verwertete. Torwart Jan Pillekamp rettete danach noch zweimal gegen Mohamed El Quitar und Darius D'Angelo, bevor Malte Hauenstein für den negativen Höhepunkt der Partie sorgte: Im eigenen Strafraum wollte er den an der Grundlinie liegenden Ball vor D'Angelo abschirmen. Dieses völlig überflüssige Risiko wurde bestraft, D'Angelo stahl den Ball relativ mühelos und markierte das 2:1-Siegtor (75.). "Da haben wir uns wirklich nicht gut angestellt. Das muss man einfach besser verteidigen", sagte Putz, der zusammenfasste: "Was man uns heute vorwerfen muss, ist, dass wir die Chancen in der ersten Halbzeit nicht genutzt haben. Dann hätte das ein ruhiger Nachmittag werden können."

Möglichkeiten wären auch nach dem 1:2 noch da gewesen, allerdings stellte sich der SVÜ auch hier schlecht an. Thomas Maschke und vor allem Steven Dyla, der freistehend statt dem Tor aber fast die Eckfahne traf, hätten ausgleichen können. So stand am Ende eine bittere und unverdiente Niederlage, die wegen der eigenen Fahrlässigkeit aber dennoch folgerichtig war. Und damit reiht sie sich perfekt in den noch kurzen Saisonverlauf des SV Uedesheim ein.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Uedesheim macht den Fehlstart komplett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.