| 00.00 Uhr

Handball
Unverhofftes Wiedersehen

Neuss. Eigentlich, sagt Detlev Zenk, gibt es keine Zufälle. Um so überraschter war der Pressesprecher des Handball-Zweitligisten TSV Bayer Dormagen, als er bei einem privaten Termin auf dem Amsterdamer Flughafen am vorletzten Tag des alten Jahres plötzlich Kristjan Arason gegenüberstand. Der 245-fache isländische Nationalspieler saß in den Spielzeiten 1994/95 und 1995/96 auf der Trainerbank des TSV Bayer, den er damals auf die Tabellenplätze sechs und elf der Ersten Liga führte. Dass sich die Beiden in Amsterdam über den Weg liefen, war tatsächlich kein Zufall: Arason (54) war auf dem Rückweg vom internationalen Handballturnier um den Sparkassen-Cup im saarländischen Merzig, zu dem er die isländische A-Jugend-Nationalmannschaft, in der sein Sohn spielt, als Betreuer begleitet hatte.

Die Isländer kämpften sich dabei bis ins Finale vor, wo sie mit 21:28 an der deutschen Mannschaft scheiterten. Und in der standen in Eloy Morante Maldonado und Lukas Stutzke zwei Spieler des TSV Bayer Dormagen. Zufälle gibt's....

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Unverhofftes Wiedersehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.