| 00.00 Uhr

Lokalsport
VdS peilt den ersten Saisonsieg an

Nievenheim. Vor der Partie des Fußball-Landesligisten VdS Nievenheim beim FSV Vohwinkel spricht nicht viel für die Grün-Weißen von der Südstraße. Während die Bergischen in dieser Spielzeit noch ungeschlagen sind und als Aufsteiger mit neun Punkten an der Tabellenspitze stehen, konnte der VdS noch keinen Sieg einfahren und hat erst zwei Zähler auf der Habenseite.

"Das Wuppertal so gut spielt, ist für mich nicht überraschend. Sie haben schon in der vergangenen Saison guten Fußball gezeigt. Das ist eine Truppe, die einen Lauf hat und die Aufstiegseuphorie mitgenommen hat. Sie sind nicht einfach zu spielen. Dennoch können wir jede Mannschaft schlagen, wenn wir unsere Leistung abrufen. Wir fahren dahin, um auswärts den ersten Saisonsieg zu holen", sagt Nievenheims Trainer Thomas Bahr und gibt drei Punkte als klares Ziel aus.

Zuletzt trafen die beiden Mannschaften in der Landesliga-Saison 2013/2014 aufeinander. Damals war es eine mehr als deutliche Angelegenheit für die Dormagener. Mit 7:0 und 8:0 schossen die Grün-Weißen den FSV aus dem Stadion. In diesen zwei Begegnungen markierte Nievenheims Alexander Hauptmann drei Tore und hat daher gute Erinnerungen an den kommenden Gegner. "Jetzt ist es aber eine ganz andere Mannschaft. Jedes Spiel ist neu und wir werden im Zweikampfverhalten und beim Verschieben sicherlich mehr gefordert werden als gegen Amern", so Bahr.

Verzichten muss der VdS auf eine ganze Reihe von Akteuren: Während Kelvin Sanchez del Villar und Sascha Pelka aufgrund des Neusser Schützenfestes verhindert sind, fehlt Matthias Keutmann beruflichbedingt. Ebenfalls auszufallen drohen Tim Rohde und Stephan Volk. Bahr: "Beide sind angeschlagen, ich hoffe aber, einen mitnehmen zu können. Alle, die ausfallen, sind Kandidaten für die Stammelf. Da pfeifen wir aus dem letzten Loch". Sollten alle fehlen, stellt sich die Defensive mit Simon Kozany, Daniel Dünbier und Nils Dübbert quasi von alleine auf. Nur ein Platz wäre im Abwehrverbund dann noch frei.

(pr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VdS peilt den ersten Saisonsieg an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.