| 00.00 Uhr

Lokalsport
VdS und VfL mit enorm wichtigen Erfolgen

Rhein-Kreis. Landesliga: Jüchen überrascht beim Rather SV, Nievenheim erfüllt die Pflichtaufgabe gegen Kalkum. Von Patrick Radtke

Der VdS Nievenheim und der VfL Jüchen/Garzweiler haben im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga überzeugt und jeweils einen wichtigen Sieg eingefahren. Dabei war der VdS-Erfolg zu erwarten, die Jüchener überraschten hingegen den Rather SV.

"Unser Sieg war zu keinem Zeitpunkt im Spiel gefährdet. Wir waren ganz klar die bessere Mannschaft, der Gegner war chancenlos", bilanzierte Nievenheims Trainer Thomas Bahr nach dem 3:0-Erfolg über den TV Kalkum-Wittlaer.

Schon nach fünf Minuten gingen die Grün-Weißen in Führung. Nils Dübbert agierte aus der Innenverteidigung als Spielmacher und setzte Alexander Hauptmann in Szene. Dieser nahm die Kugel mit und ließ Kalkums Schlussmann keine Chance. Das 2:0 nach 21 Minuten war fast eine Kopie des ersten Treffers.

"Danach hatten wir noch einige Chancen. Kalkum hat auf der Linie gerettet und wir waren zu dumm, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Vor dem Spiel hatte der gegnerische Trainer gesagt, sie seien mit uns auf Augenhöhe. Da hat er sich schwer vertan. Sie waren zu keiner Zeit torgefährlich", fand Bahr gewohnt klare Worte.

Auch im zweiten Spielabschnitt bestimmte der VdS das Geschehen. Zählbares gelang aber nur noch Kevin Scholz, nachdem er eine Hereingabe von außen über die Linie drückte. Nun hat der VdS immerhin drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Bahr: "Das sieht nun besser aus. Wir wollen unser Ding nun bis Weihnachten durchziehen.

Auch der VfL Jüchen/Garzweiler hat nach dem 4:1-Sieg über den Rather SV drei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. Mit einem Doppelpack führte Mohamed Chaibi die Viktoria zum überraschend hohen Erfolg. "Zunächst war es ein Schlagabtausch. Beide Abwehrreihen standen da nicht gut. Am Ende haben wir nichts anbrennen lassen. Der Sieg ist sicher etwas hoch ausgefallen, aber er ist verdient", sagte VfL-Coach Sebastian Muyres.

Nach 13 Minuten brachte Yannick Peltzer Jüchen nach einer Ecke in Front. Noch vor der Pause stand Mohamed Chaibi nach einem Doppelpack frei vor dem Tor und schloss zum 2:0 ab. Immer wieder schaffte es der VfL, die offensiv agierende Dreierkette der Rather unter Druck zu setzen. Doch auch Tom Watolla zeigte mit zwei starken Aktionen wieder einmal seine Klasse. Die Entscheidung besorgte Schmitt kurz nach dem Seitenwechsel.

Philip Erkes ließ an der Außenlinie zwei Gegenspieler stehen und fand im Zentrum den freien Thorben Schmitt, der auf 3:0 erhöhte. "Erkes war heute unser bester Mann. Schade ist, dass er danach mit einer Schulterverletzung rausmusste. Das sah nicht gut aus", so Muyres. Nachdem Bojan Katic die Landeshauptstädter noch einmal heranbrachte, machte Chaibi mit seinem zweiten Treffer den Deckel auf die Partie.

Klar unterlegen war der TSV Bayer Dormagen gegen den ASV Mettmann. Mit 0:4 ging das Tabellenschlusslicht beim ASV baden. Dabei hielten die Dormagener im ersten Spielabschnitt noch ordentlich mit und lagen nach dem Treffer von Hakan Yalcinkaya nur mit 0:1 hinten. In der zweiten Hälfte sorgte ein Doppelpack von Ahmet Kizilisk dann für die Entscheidung. "Wir haben in der ersten Hälfte eine Ecke zugelassen, die direkt drin war. Es sind viele Parallelen zu den Vorwochen. Mettmann ist spielstark, spätestens nach dem 0:2 war es vorbei. Wir haben auch in der Höhe verdient verloren", so Trainer Carlos Perez.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VdS und VfL mit enorm wichtigen Erfolgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.