| 00.00 Uhr

Verband setzt nicht auf Dialog

Neuss. Wie der Westdeutsche Basketball-Verband (WBV) mit der Causa "Spielausfall in Herford" umgeht, ist ein Musterbeispiel für komplett fehlgeschlagenes Krisenmanagement. Ohne die bisherigen Entscheidungen in dem noch laufenden Verfahren bewerten zu wollen, sei die Frage erlaubt, warum die Spielleitung des WBV noch nicht mal den Versuch unternommen hat, das Problem in einem von ihr moderierten Dialog auf einvernehmliche Weise zu lösen? Da die spielbereiten Elephants an der Absage nun überhaupt keine Schuld trifft, wäre es von Herforder Seite sicher nicht zu viel verlangt gewesen, wenn die Partie am Niederrhein, etwa in Düsseldorf, neuangesetzt worden wäre. Und die Einnahmen hätten sich beide Vereine geteilt.

Dirk.Sitterle@ngz-online.de

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verband setzt nicht auf Dialog


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.