| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: DJK hakt direkten Ligaerhalt nach Schlappe ab

Neuss. Schlechte Nachrichten für die Oberliga-Volleyballer der DJK Rheinkraft Neuss: Nach der 1:3-Niederlage (24:26, 25:18, 17:25, 16:25) im Kellerduell gegen die Gäste des VC 99 Ratheim müssen die Neusser den Traum vom direkten Klassenerhalt abhaken. Während sich die Ratheimer das wohlverdiente Siegerbier schmecken ließen und den Klassenerhalt feierten, machte sich bei den Hausherren Resignation breit: "Das war wirklich eine katastrophale Leistung von uns", fasste DJK-Zuspieler Artem Schalaew die vier Sätze zusammen. Vor allem im Angriff fiel den Gastgebern herzlich wenig ein, hinzu kamen viele Fehler in Annahme und Aufschlag.

Dennoch wäre ein Sieg - oder wenigsten ein Punktgewinn - in Reichweite gewesen, denn auch die Gäste aus Ratheim zeigten bei weitem nicht ihr bestes Volleyball, waren immer wieder anfällig. So verspielten sie zum Beispiel im ersten Satz eine 22:16-Führung, mussten am Ende sogar einen Satzball abwehren. "Den Durchgang hätten wir nach der tollen Aufholjagd eigentlich gewinnen müssen", sagte Schalaew. Letztlich waren es dann aber doch die Ratheimer, die ihren ersten Satzball zur 1:0-Führung verwandelten. Als die Neusser dann etwa 20 Minuten später zum Satzausgleich kamen, keimte im Lager der Rheinkraft noch mal etwas Hoffnung auf, doch nach dem Ausscheiden von Artur Folz - der schon verletzt in die Partie gegangen war - lief bei der DJK nicht mehr viel zusammen, da auch die beiden Diagonalspieler der Rheinkraft nicht ihren besten Tag erwischt hatten. "Ich hoffe jetzt, dass die Jungs die Köpfe nicht hängenlassen und sich für morgen noch mal richtig motivieren können", sagt Schalaew. Denn obwohl, sich der direkte Klassenerhalt erledigt hat, kämpfen die Neusser noch um den Relegationsplatz. Dafür müssen sie aber die Heimspiele morgen gegen Brühl (15.30 Uhr) und am Samstag, 19. März (17 Uhr) gegen Tabellenführer Düren gewinnen, während die Stolberger TG ihre letzte Partie verliert.

(HGi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: DJK hakt direkten Ligaerhalt nach Schlappe ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.