| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: DJK Rheinkraft fährt zum Tabellendritten

Rhein Kreis. Dass es für die Volleyballer der DJK Rheinkraft Neuss nach dem Aufstieg in die Oberliga eine ganz schwere Saison werden würde, damit hatten die Neusser wohl gerechnet. Dass man allerdings nach sechs Spieltagen mit nur einem Sieg auf dem letzten Tabellenrang liegen würde und schon jetzt langsam aber sicher den Anschluss ans Mittelfeld verliert, das war so sicherlich nicht einkalkuliert. Doch die Rheinkraft war in den vergangenen Wochen nicht vom Glück verfolgt, musste immer wieder Ausfälle verkraften. Nun hat es auch noch DJK-Zuspieler Artem Schalaew erwischt, dem wegen einer Fußverletzung eine mehrwöchige Zwangspause droht. Und so wird morgen Abend Stefan Jager das Stellspiel übernehmen, wenn die Rheinkraft ab 19 Uhr beim Tabellendritten TV Dresselndorf aufläuft. "Die haben extrem große Mittelblocker, die viel Druck im Angriff machen", sagt Schalaew, "da werden wir nur dagegenhalten können, wenn wir selbst druckvoll aufschlagen und deren Annahme ins Wanken kriegen."

Ähnlich sieht auch das Konzept von Peter Fischer für das Heimspiel seiner Mädels in der Oberliga aus: "Wir werden versuchen, durch gute Aufschläge den Gegner unter Druck zu setzen und dann durch unseren guten Block die Angreiferinnen zu entschärfen", sagt der Coach des TSV Bayer Dormagen. Und das wird wohl auch nötig sein, denn ab 20 Uhr gastiert der Regionalliga-Absteiger SG Werth/Bocholt am Höhenberg, der sich nach einem durchwachsenen Start gefangen und sich auf den fünften Platz vorgearbeitet hat. "Wir haben Werth in dieser Saison noch nicht gesehen, in der Aufstiegssaison vor zwei Jahren waren die aber richtig gut", erinnert sich Fischer.

(HGi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: DJK Rheinkraft fährt zum Tabellendritten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.