| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: Neusser siegen und geben die Rote Laterne ab

Rhein Kreis. Die Stolberger TG dürfte seit Samstag so was wie der Lieblingsgegner der Oberliga-Volleyballer der DJK Rheinkraft Neuss sein: Drei Siege stehen für den Aufsteiger erst auf der Habenseite - zwei davon verbuchte er gegen Stolberg. Nach dem knappen 3:2-Erfolg im Hinspiel machten es die Neusser nun vor heimische Publikum deutlicher, siegten mit 3:0 (25:23, 25:21, 25:23). "Jetzt sieht die Welt für uns schon viel freundlicher aus", resümierte DJK-Zuspieler Artem Schalaew mit Blick auf die Tabellensituation. Erstmals seit Monate ziert die Rheinkraft nicht mehr das Tabellenende und hat gleichzeitig den Anschluss ans untere Mittelfeld geschafft. "Die nächsten beiden Spiel dürften richtungweisend sein", sagt Schalaew. In denen treffen die Neusser erst auf Schlusslicht Aachener VV (23. Januar) und dann auf den Siebten VC Ratheim (30. Januar). Schlüssel zum Erfolg könnte dabei - wie jetzt gegen Stolberg - eine solide Annahme sein, um ein variables Angriffsspiel aufziehen zu können.

Trotz fehlender Spielerinnen und einer verkorksten Vorbereitung, bleiben die Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen auf Erfolgskurs. Im ersten Spiel des neuen Jahres gewann das Team von Trainer Peter Fischer gegen die RWR Volleys Bonn mit 3:1 (25:22, 19:25, 25:23, 25:20) und wiederholte damit den Hinspielerfolg. Bis dahin hatte der Tabellenführer allerdings - wie im Vorfeld vermutet - so seine liebe Mühe mit den Gästen aus der ehemaligen Bundeshauptstadt. Die zeigten sich deutlich verbessert, konnten letztlich dem hohen Druck des TSV aber doch nicht standhalten. Knackpunkt der Partie war der dritte Satz, in dem Bonn noch eine klare Führung aus der Hand gab.

(HGi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: Neusser siegen und geben die Rote Laterne ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.