| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: TSV erwartet zähes Spiel gegen Hilden

Rhein-Kreis. Inzwischen ist es eine liebgewonnene Tradition, dass sich die Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen am letzten Heimspieltag von ihren Fans mit Gratis-Pizza und Bier verabschieden. Morgen Abend ist es am Höhenberg wieder soweit.

Doch bevor geschlemmt wird, wartet wohl noch ein hartes Stück Arbeit auf die Schützlinge von Trainer Peter Fischer. "Gegen Hilden haben wir uns immer schwer getan", sagt Fischer und verweist auf die drei 3:2-Siege, die sein Team in den bisherigen Aufeinadertreffen eingefahren hat. Und dazu könnte es morgen ab 20 Uhr gegen den Tabellensechsten Hildener AT durchaus wieder kommen: "Ich erwarte ein ganz zähes Spiel, da Hilden genau weiß, dass es im Kampf um den Klassenerhalt noch punkten muss", sagt Fischer.

Punkte im Abstiegskampf haben auch die Oberliga-Herren der DJK Rheinkraft Neuss dringend nötig, doch ob es dem Schlusslicht auch gegen den Tabellendritten TVA Fischenich III gelingt zu punkten, ist sehr fraglich. "Wir haben ja nichts zu verlieren", sagt DJK-Zuspieler Artem Schalaew, "deshalb werden wir befreit aufspielen. Vielleicht reicht das ja wenigstens für einen Punkt." Allerdings müssen die Neusser auf ihren Außenangreifer Artur Folz verzichten, der sich einen Muskelriss in der Wade zugezogen hat. "Vielleicht patzt ja wenigstens die Konkurrenz im Tabellenkeller", hofft Schalaew.

(HGi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: TSV erwartet zähes Spiel gegen Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.