| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: TSV trifft auf ersten echten Prüfstein

Dormagen. Mit weißer Weste zieren die Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen momentan die Tabellenspitze: Nach drei Spieltagen hat das Team von Trainer Achim Kohtz drei Siege auf dem Konto und dabei bisher nur zwei Sätze abgegeben. Der richtige große Prüfstein war für den Regionalliga-Absteiger also bisher noch nicht dabei - und das dürfte sich von der Papierform her heute auch nicht ändern. Zu Gast sind die Chemiestädterinnen ab 15 Uhr beim TV Menden, der bisher drei Niederlagen und erst einen Punkt auf seinem Konto hat. "Wir gehen daher verständlicherweise als Favorit in die Partie", sagt Kohtz, "aber unterschätzen sollten wir die Mendenerinnen tunlichst nicht."

Denn wie so ein Spiel ausgehen kann, wenn die Einstellung nicht zu 100 Prozent stimmt, das erlebten die Dormagenerinnen beim Vorbereitungsturnier in Aachen, bei dem der heutige Gastgeber nach einem klaren verlorenem ersten Satz im zweiten Durchgang zurückschlug und sich das verdiente Unentschieden sicherte. "Wir müssen auf jeden Fall an die Leistungen der vorangegangenen Spieltage anknüpfen und hochkonzentriert zur Sache gehen. Denn die letzten Partien haben bereits gezeigt, dass wir es uns auch in dieser Liga nicht leisten können, uns eine Auszeit zu gönnen", mahnt der Coach. Zudem plagen Kohtz einige Personalsorgen, da auch über den Höhenberg eine Erkältungswelle hinweggeschwappt ist. "In solchen Situationen profitieren wir allerdings davon, dass wir einen sehr großen Kader haben und Ausfälle immer wieder kompensieren können", erklärt Kohtz, der auf den vierten Erfolg im vierten Spiel hofft.

(HGi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: TSV trifft auf ersten echten Prüfstein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.