| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: TSV will im Aufsteigerduell unbedingt punkten

Dormagen. Fünf Mal standen die Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen inzwischen in der Regionalliga auf dem Feld - fünf Mal musste Coach Peter Fischer eine andere Anfangssechs ins Rennen schicken. Urlaube, Krankheiten und verletzungsbedingte Ausfälle machten dem TSV in Sachen Konstanz immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Und auch vor der morgigen Heimpartie ab 19 Uhr am heimischen Höhenberg gegen den SC Hennen scheint Fischer improvisieren zu müssen: "Vielleicht wird es Aufstellung Nummer sechs." Schließlich fiel unter der Woche fast die gesamte Mittelblocker-Garde des TSV aus, doch der TSV-Coach nimmt es gelassen: "Ich denke trotzdem, dass wir uns im Aufwärtstrend befinden", sagt Fischer.

Das trifft allerdings auch auf den morgigen Gegner zu. Der SC Hennen spielt wie der TSV seine erste Regionalliga-Saison, stieg als Meister der Dormagener Parallelstaffel auf. Nach drei Niederlagen zum Auftakt fuhr der Aufsteiger zwei Siege in Folge ein und überraschte dabei am vergangenen Spieltag mit dem 3:1-Erfolg bei Fortuna Bonn. Mit einem Punkt mehr auf dem Konto liegt der SC einen Platz besser als die Dormagenerinnen in der Tabelle auf Platz sechs. Kein Wunder also, dass Fischer der Partie eine große Bedeutung zumisst: "Die sollten wir tunlichst gewinnen, um uns eine gute Ausgangssituation bis zur Winterpause zu verschaffen." Denn auf den TSV warten bis zum Ende der Hinrunde noch einige dicke Brocken wie der vierte Eintracht Geldern (3. Dezember) oder Tabellenführer TV Gladbeck II (17. Dezember) im letzten Spiel des Jahres.

(HGi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: TSV will im Aufsteigerduell unbedingt punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.