| 00.00 Uhr

Lokalsport
Volleyball: TSV will im Kellerduell erste Auswärtspunkte

Dormagen. Bisher waren die Auswärtsspiele der Regionalliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen nicht von Erfolg gekrönt: Beim Detmolder TV verlor die Truppe von Trainer Peter Fischer mit 1:3, eine Woche später bei SSF Fortuna Bonn sogar mit 0:3. Morgen steht ab 18.30 Uhr das dritte Auswärtsspiel in Folge für die Dormagenerinnen auf dem Plan, und das ist gleich ein ganz wichtiges. Im Kellerduell mit der SG Werth/Bocholt würde ein Sieg für den TSV quasi doppelt zählen, würde man doch die punktgleichen Gastgeberinnen damit auf Abstand halten und einen großen Sprung in der Tabelle machen.

Doch die Erinnerungen an den letzten Auftritt in der Langenberghalle in Bocholt sind beim TSV alles andere als gut: Im Februar verloren die Dormagenerinnen das damalige Spitzenspiel der Oberliga mit 0:3, gaben dadurch die Tabellenspitze an die SG ab, die damit den direkten Aufstieg in Regionalliga feierte, während der TSV den Weg über die Relegation gehen musste. In der neuen Umgebung haben beide Teams bisher einen ähnlichen Weg genommen: Mit jeweils zwei Punkten liegt das Aufsteiger-Duo am Tabellenende, wobei der TSV in vier Partien einen Satz (4:11) weniger verloren hat als die SG Werth/Bocholt. Allerdings feierte das Team von Trainer Peter Fischer schon einen Sieg, während die SG ihre Punkte durch zwei Tiebreak-Niederlagen gesammelte. "Natürlich fahren wir da hin, um zu gewinnen", sagt Peter Fischer, "allerdings fehlen uns mal wieder einige Spielerinnen, so dass es wohl im fünften Spiel die fünfte Startaufstellung geben wird."

(HGi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Volleyball: TSV will im Kellerduell erste Auswärtspunkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.