| 00.00 Uhr

Lokalsport
Voltigieren: Hüsgen fehlen nur Hundertstel zum Titel

Neuss. Die Voltigierer vom Nixhof lieben in diesem Jahr die knappen Entscheidungen: Wie Janika Derks zum Sieg beim CHIO in Aachen fehlte auch Leon Hüsgen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im mecklenburgischen Landesgestüt Redefin nur ein Wimpernschlag zum Titel in der Einzelkonkurrenz. Von Volker Koch

Unzufrieden war Trainerin und Longenführerin Elisabeth Simon deswegen aber nicht: "Klar ist das schade, wenn man den Deutschen Meistertitel so knapp verpasst. Aber die Leistung hat gestimmt, insgesamt sind wir mit der DM sehr zufrieden", fasste die 29-Jährige, die als Aktive mit dem Team des RSV Grimlinghausen Welt- und Europameisterin war, ihre Eindrücke zusammen.

Leon Hüsgen lag bis zur letzten Kür der nationalen Titelkämpfe in Führung, musste dann aber Gregor Klehe vom VV Ingelsberg noch vorbeiziehen lassen. Der hatte am Ende mit einer Gesamtnote von 7,637 hauchdünn die Nase vorn vor dem 17-Jährigen vom Nixhof, der auf 7,615 Punkte kam. Die von Klehes Vereinskollegen Jannik Liersch (7,473) angeführte Konkurrenz folgte diesem Duo mit respektvollem Abstand. Für Simon war dabei nicht nur der Auftritt von Leon Hüsgen gelungen, vor allem freute sich die Longenführerin über die Vorstellung, die Smarti im Voltigierzirkel ablieferte: "Ein ganz junges Pferd, das in der ersten Saison bei uns ist - mit so einer Leistung hatten wir noch gar nicht gerechnet."

Das alles stimmt sie optimistisch für die Junioren-Europameisterschaften, die vom 16. bis 21. August im französischen Le Mans ausgetragen werden und für die Leon Hüsgen in der Einzelkonkurrenz qualifiziert ist. Parallel dazu finden an gleicher Stelle die Weltmeisterschaften der Senioren statt, bei denen Janika Derks im Einzel und zusammen mit Johannes Kay im Pas de Deux startet. Die öffentliche Generalprobe zu den Titelkämpfen steigt am kommenden Donnerstag (11. August) ab 18 Uhr in der Starsky-Halle auf dem Nixhof.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Voltigieren: Hüsgen fehlen nur Hundertstel zum Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.