| 21.50 Uhr

Änderungen im Jägerkorps
Vorstand wird vergrößert

In gut einer Woche wird sich im Rahmen der Jahreshauptversammlung das Jägerkorps im Schützenverein Glehn von dem Begriff Korpssatzung verabschieden und sich mit novellierten "Richtlinien" für die Jägerkorps-Aktivitäten vertraut machen.

Dies stand im Mittelpunkt einer gut besuchten Informations-Veranstaltung, zu der Jägermajor Achim Delbeck und Vorstandsfreunde eingeladen hatte. In der Gaststätte Trauscheit erfuhren die teilweise überraschten Jäger, dass auch für das Jägerkorps die Satzung des Schützenvereins Glehn Gültigkeit hat und eine eigene Korpssatzung nicht mehr zulässig sei.

Gegen die Überarbeitung der noch vorhandenen Satzung zur Richtlinienform hatte der anwesende Schützenpräsident Udo Brockers nichts einzuwenden. Demzufolge wird es bei der Jahreshauptversammlung am 27. April in der Gaststätte "Alt Glehn" zu einem vergrößerten Vorstand kommen. Um die anfallenden Arbeiten besser in den Griff zu bekommen, werden die Jäger einen Geschäftsführer wählen. Während der Jägermajor weiterhin Mitglied des Vorstandes bleibt, wird man auch einen neuen Vorsitzenden zu wählen haben.

Achim Delbeck, der seit 25 Jahren das mitgliedsstärkste Korps im Glehner Schützenregiment anführt, wird dann in erster Linie nur noch repräsentative Aufgaben wahrzunehmen haben. "Bei der Größe des Korps", so Vorstandsmitglied Heinz Proosten, "muss die anfallende Arbeit auf mehrere Verantwortlichen neu verteilt werden. Immerhin zählt das Jägerkorps an die fünfhundert aktive Mitglieder." pm

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Änderungen im Jägerkorps: Vorstand wird vergrößert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.