| 00.00 Uhr

Lokalsport
Weißenberg feiert die Meisterschaft

Neuss. Kreisliga B, Gruppe 2: SVG nutzt Patzer der SVG Grevenbroich gegen Norf. Von Anjo Fung

SVG Weißenberg - VfL Jüchen/Garzweiler II 7:1 (3:1). Bis zum Schluss war für die SVG Weißenberg von Tabellenplatz drei bis eins noch alles möglich. Am Ende sicherte sich der Vorjahresabsteiger durch den eigenen Sieg, gepaart mit der Niederlage der SVG Grevenbroich, die Meisterschaft und schafft damit den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga A. SVG-Coach Nico Rittmann, der in seinem vierten Trainerjahr in Weißenberg insgesamt zwei Mal auf- und abgestiegen ist, freute sich über den unerhofften Meisterschaftstitel: "Primär stand für uns der Aufstieg vor der Partie im Focus.

Dass wir jetzt sogar als Meister feststehen, nehmen wir natürlich herzlich gerne mit." Pascal Bouillon (3 Treffer), Mario Dundovic (2), Jens Winkelmann und Marius Spahn erzielten die Treffer des Meisters, Maximilian Schüller (2.) brachte zuvor Jüchen überraschend in Führung. SVG Grevenbroich - TSV Norf 1:3 (1:2). Sicherlich betrübt über den verspielten Meistertitel am letzten Spieltag dürfte der SVG Grevenbroich sein, nichtsdestotrotz folgt Grevenbroich der SVG Weißenberg durch den erreichten zweiten Tabellenplatz in die Kreisliga A.

Norf muss hingegen trotz des Sieges im Spitzenspiel den nächsten Anlauf zum Aufstieg im kommenden Spieljahr nehmen. Am Ende fehlte dem TSV ein mickriges Pünktchen auf Tabellenplatz zwei. Trainer Ralf Nickel wirft das aber keineswegs um: "Wir sind uns diese Saison das ein oder andere Mal zu oft selbst im Weg gestanden, was aber sicherlich auch mit dem Abstieg in dem Jahr davor zusammenhängt. Das mussten wir schließlich die ganze Saison über mitschleppen.

Traurig über Rang drei sind wir nicht, wir werden nächstes Jahr richtig angreifen und den Aufstieg anpeilen. Mit dem jetzigen Team, was nebenbei bemerk das beste ist, was ich in meiner Trainerlaufbahn bisher trainiert habe, bin ich absolut optimistisch für kommende Saison." Erdogan Avcilar brachte Grevenbroich in Führung, Dwight Granderath, Volkan Öktem und Bilal Durak drehten die Partie für Norf. 1. FC Grevenbroich-Süd II - TSV Bayer Dormagen II 2:0 (0:0).

Die Reserve von Bayer Dormagen verlor zum Abschluss der Saison mit 0:2 beim FC Grevenbroich-Süd II, belegt aber einen starken vierten Tabellenplatz. Die Süd-Reserve schließt mit zehn Punkten Rückstand auf Dormagen Tabellenplatz als Sechste ab. Nach torloser ersten Spielhälfte traf Sven Mirus zum 1:0, Sebastian Meister setzte den Schlusspunkt drei Minuten vor dem Abpfiff. SG Rommerskirchen/Gilbach II - SV Rheinwacht Stürzelberg 6:2 (3:1).

Einen versöhnlichen Saisonabschluss legte die Reserve von Rommerskirchen mit dem klaren Erfolg über Stürzelberg hin. Elhadj Diallo war mit vier Treffern überragender Akteur der SG, Peter Schiffer und Bastian Effer erzielten die übrigen Tore. Für das achtplatzierte Stürzelberg traf Rene Schmidt doppelt. Die SG schließt die Saison als Tabellenfünfter ab. BV Wevelinghoven II - TJ Dormagen 14:1 (4:1). Eine ordentliche Tracht Prügel gab es für die TJ beim 1:14 gegen die BV-Reserve.

Tim Ugowski (6), Simon Becker (3), Raffaele Guerra, Anderson Oghwoghwe, Markus Treder, Lukas Bernrath und Ismail Acar erzielten die Tore des BV.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Weißenberg feiert die Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.