| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wenn selbst der Rollator zum Sportgerät wird

Lokalsport: Wenn selbst der Rollator zum Sportgerät wird
In Kamp-Lintfort gab es kürzlich einen "Aktionstag Rollatorsport" (unser Bild) - auch der KSB Neuss bietet Lehrgänge zu diesem Thema an. FOTO: Klaus dieker
Rhein-Kreis. Sportbund Rhein-Kreis Neuss reagiert mit seinem Lehrgangsangebot auf neue Trends und aktuelle Entwicklungen. Von Hannah Nehrig

Mit über 210 Aus- und Fortbildungen hat der Sportbund im Rhein-Kreis Neuss sein Angebot für das Jahr 2016 noch einmal deutlich erweitert und reagiert damit nicht nur auf neue Trends mit Fortbildungen wie "Ran an die Problemzonen", Faszientraining, Ernährung und "Fitnesscocktail", sondern auch auf gesellschaftliche Entwicklungen. "Vor allem die Nachfrage im Bereich der Rehabilitation, Orthopädie und Seniorensport ist gestiegen. Daraufhin haben wir unser Programm ausgeweitet," sagt Petra Maak, die sich um die Lehrgänge beim Sportbund Rhein-Kreis Neuss kümmert.

Bewegung im Alter hält nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit. "Sanfte Gymnastik" und "Roll on mit Rollator" sind nur zwei Beispiele der 16 verschiedenen Fortbildungen im Bereich Seniorensport, die der KSB anbietet. "Natürlich haben wir aber auch reichlich Angebote für Kinder," sagt Maak, "da im kommenden Jahr die Olympischen Spiele in Rio stattfinden, bieten wir passend dazu eine Fortbildung zum Thema Kinderolympiade Rio 2016 an." Mit einer Eröffnungs- und Abschlussfeier mit Musik lernen die Übungsleiter eine kindgemäße Version von Spiel-Nachmittagen durchzuführen, bei denen das Motto "Dabei sein ist alles" im Vordergrund steht. Aber auch das Kinderbewegungsabzeichen (KIBAZ), welches seit zwei Jahren im Programm des KSB steht, wird wieder angeboten. "Dies ist ein Abzeichen für Kinder zwischen drei und sechs Jahren," sagt Maak, "vermittelt wird die Didaktik und Methodik zum Aufbau des Bewegungsparcours und der Stationen." Die Lehrgänge in der neuen Rubrik "Leistungssport" sind für alle Teilnehmer, die einem Verein im Rhein-Kreis angehören, kostenlos. Durch Fortbildungen wie "Mentaltraining und Teamfähigkeit" oder "Athletiktraining" werden wichtige Aspekte im Leistungssport angesprochen. Das Athletiktraining ist ein grundlegendes Training, das in keiner Sportart fehlen sollte und eine erhebliche Rolle bei der Leistungsverbesserung spielt. Ebenso kostenlos ist der Lehrgang "Apps, soziale Netzwerke und Internet". "In dem Seminar geht es darum zu lernen, wie man das Internet als Verein sinnvoll nutzen kann," so Maak.

Alle Fortbildungen richten sich an Sportlehrer und Übungsleiter im Rhein-Kreis Neuss. "Wir haben ungefähr 3000 Teilnehmer pro Jahr, die größtenteils auch aus unserem Kreis kommen. Mit kleinen Gruppen kann man sich gut untereinander austauschen und viel voneinander lernen," sagt die Diplomsportlehrerin. Da vor allem die kalten und dunklen Monate gerne zu Fortbildungen genutzt werden, sind in diesen Wochen beinahe täglich Fortbildungstermine. Beliebt ist aber auch die Online-Fortbildung. "Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einen Tag am PC die Theorie zu lernen und einen Tag in der Halle die Praxis durchzuführen." Diese Flexibilität und der geringe Zeitaufwand dieser Fortbildung wurden schon im vergangenen Jahr gerne angenommen. Die Ausbildung zum Gruppenhelfer und die Trainer C-Lizenz, die der KSB ebenso anbietet, sind bei fast allen Fortbildungen Voraussetzung.

Info Alle Kurse findet man in der Broschüre des KSB, zu beziehen über die Geschäftsstelle, (Lindenstraße 2, 41515 Grevenbroich, tel. 02181/601-4067) oder im Internet unter www.ksbneuss.de .

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wenn selbst der Rollator zum Sportgerät wird


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.