| 00.00 Uhr

Tischtennis
Wenn Timo spielt, fiebert Olli mit

Tischtennis: Wenn Timo spielt, fiebert Olli mit
Hinten spielt sich Timo Boll fürs DM-Finale in Frankfurt ein, vorne fiebert Oliver Burbach in der Vip-Loge der Düsseldorfer Borussia mit. FOTO: Tino Hermanns
Neuss. Timo Boll und Oliver Burbach haben einiges gemeinsam. Beide spielen Tischtennis, beide sind Angriffsspieler, beide kamen durch ihren Sport schon ganz schön rum auf dieser schönen Welt und sammelten bei nationalen und internationalen Wettbewerben viele Medaillen.

Für beide ist die Düsseldorfer Borussia der Lieblingsklub, beide waren beim Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in der Arena in Frankfurt am Main, beide trugen dort ein Trikot mit dem Schriftzug "Boll" auf dem Rücken und beide waren gemeinsam die "Coverboys" der "Special Olympics" in Düsseldorf 2014.

Doch es gibt auch Unterschiede. So ist Boll mit 16 Titeln Rekord-Europameister und verdient sein Geld mit seinem Sport. Burbach hingegen spielt in der dritten Kreisklasse und arbeitet in der Gärtnerei der Gemeinnützigen Werkstätten Neuss. Tischtennis ist ein Hobby, aber ein ganz wichtiges. "Ich spiele seit 16 Jahren Tischtennis und habe auch bei den Special Olympics in Düsseldorf eine Medaille gewonnen. Wie viele es insgesamt sind - ich habe aufgehört zu zählen", erzählt Burbach lächelnd. Die "Special Olympics" ist die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung und der 37-Jährige gehört zu den ganz sicheren Edelmetallsammlern. In Frankfurt saß Burbach in der Borussia-VIP-Loge, wurde von seinem Idol Timo Boll herzlich begrüßt und kurz in den Arm genommen. Da schlug das Herz schneller. "Als Timo 2007 aus Gönnern zur Borussia wechselte, habe ich mich sofort sehr gut mit ihm verstanden. Vor zwei Jahren hat er mir zum Geburtstag sein Trikot geschenkt", sagt Burbach. Und genau das hatte er in Frankfurt an. Er hatte sich spontan nur wenige Tage vor dem Finale entschlossen, doch noch hinfahren zu wollen. Weil er nicht wusste, ob das klappt, nahm er Kontakt zur Borussia auf und die half gerne mit einem Platz im Fan-Bus und den Karten. "Oliver ist ein super-sympathischer Kerl und total vernarrt in die Borussia und Timo. Er ist auch immer wieder bei unseren Heimspielen. Dass er dann mit Timo auf dem Plakat der Special Olympics in Düsseldorf abgebildet war, ist ein Höhepunkt seines Lebens", sagt Borussia-Sprecher Alexander Schilling. Als Burbach nur wenige Meter vom Tisch entfernt den 28. Meisterschaftstriumph der Borussia am vergangenen Sonntag miterlebte und Timo Boll zwei der drei nötigen Zähler zum Titel machte, hatten die Borussia und sein Lieblingsspieler für einen weiteren Höhepunkt in Burbachs Leben gesorgt.

Tino hermanns

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Wenn Timo spielt, fiebert Olli mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.