| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wevelinghoven fordert 1. FC Süd heraus

Lokalsport: Wevelinghoven fordert 1. FC Süd heraus
Auf und davon: Simon Becker muss am Samstag mit dem BV Wevelinghoven im Derby bei Grevenbroich-Süd ran. FOTO: Georg Salzburg
Rhein-Kreis. Kreisliga A: Die Sportfreunde Vorst freuen sich nach dem 3:2-Sieg über Zons auf das nächste Highlight am Sonntag. Von Felix Strerath

Der zweite Spieltag der Fußball-Kreisliga A steht vor der Tür. Schon heute Abend (19.30 Uhr) stehen gleich vier Partien auf dem Programm.

Derby Nach dem kleinen Derby gegen die SVG Grevenbroich empfängt der 1. FC Grevenbroich-Süd den BV Wevelinghoven zum nächsten Lokalduell. Am vergangenen Wochenende feierten einige der Jungs noch gemeinsam in Wevelinghoven Schützenfest. Die Köller-Brüder von Süd und Bene Klasen vom BV sind sogar in einem Zug. "Da spielen einige Freunde mit denen man am Wochenende noch gefeiert hat gegeneinander", erzählt Wevelinghovens Sportlicher Leiter Erolt Möller. Ein Faktor am Samstag (15 Uhr) wird also auch sein, wer sich besser von der anstrengenden Woche erholt. "Die Jungs müssen bis Samstag erstmal ausschwitzen, in Süd ist es immer unangenehm zu spielen", so Möller. Süds Trainer Peter Hanschmann weiß um die Bedeutung: "Für viele meiner Jungs wird das ein ganz besonderes Spiel." Auch für Hanschmann selber ist die Begegnung mit dem BV Wevelinghoven immer eine spezielle Angelegenheit. Für ihn war der Verein die erste Trainerstation seiner Karriere. Von 1993 bis 1996 trainierte Hanschmann die Wevelinghovener und stieg in dieser Zeit mit dem BV in die Landesliga auf.

Wevelinghoven ist mit einem 2:1-Sieg über den Aufsteiger DJK Hoisten in die Saison gestartet. Die Grevenbroicher hingegen kamen gegen die SVG nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Süd hatte erst kurz vor Schluss das 2:1 erzielt, dann aber in der Nachspielzeit noch den Gegentreffer hinnehmen müssen. "Uns stehen jetzt wieder ein paar mehr Leute zur Verfügung", berichtet Hanschmann. Nicht mit dabei sind dennoch Maurice Woop, Dennis Granderath und Florian Funken.

Sorgenkinder Die Saison ist erst einen Spieltag alt, doch in Grimlinghausen und Glehn machen sich die Verantwortlichen schon Sorgen. Beide Mannschaften spielten keine gute Vorbereitung und konnten ihre Kader nicht verstärken. Zum Auftakt gab für die zwei eine Klatsche: Grimlinghausen ging in Hackenbroich mit 0:5 unter und Glehn sah beim 1:5 gegen Novesia auch kein Land. "Ich erwarte eine Reaktion von der Mannschaft, wir müssen schnell punkten. Das ist ganz wichtig", fordert Grimlinghausens Trainer Klaus Scholze. Auch Gegenüber Markus Franken ist sich der gehobenen Bedeutung dieses Matches bewusst: "Grimlinghausen ist eine Mannschaft mit der wir um den Klassenerhalt konkurrieren." Einen Plan hat sich Franken auch zurechtgelegt: "Wir wollen über Aggressivität und Engagement ins Spiel kommen und dann mit spielerischen Elementen überzeugen." Eine hochklassige Partie dürfen die Zuschauer wohl nicht erwarten. Weil der Rasenplatz in Grimlinghausen kein Flutlicht hat, geht es heute Abend (19.30 Uhr) auf die Asche.

Vorster Freuden Für mächtig Aufsehen sorgte am vergangenen Spieltag der 3:2-Erfolg der Sportfreunde Vorst beim Meisterschaftsfavoriten FC Zons. Nun empfangen die Vorster das nächste große Kaliber: Die Reserve der SG Kaarst erscheint zum Derby auf der Vorster Anlage. "Wir haben die Euphorie aus dem Aufstieg mit in die neue Saison genommen", so Trainer Roger Steinbach. Trotzdem bleibt er ruhig und bedient sich bei Lucien Favres Lieblingsfloskel: "Wir denken von Spiel zu Spiel." Fehlen werden am Sonntag (15 Uhr) Ümit Vardar und Matthias Berg. "Kaarst hat eine starke Mannschaft mit viel Qualität. Das wird eine riesen Aufgabe, aber wir sind frohen Mutes", erklärt Steinbach.

Die weiteren Spiele: Heute Abend (19.15 Uhr) gastiert Neukirchen in Hackenbroich. Der Aufsteiger SVG Grevenbroich muss heute (19.30 Uhr) bei der DJK Novesia ran. Ebenfalls heute Abend ist Neuling Weißenberg beim VfR Büttgen zu Gast. Zons will sich morgen Abend (19.30 Uhr) nicht gegen Hoisten blamieren. Nievenheim II empfängt am Sonntag (15 Uhr) den SSV Delrath.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wevelinghoven fordert 1. FC Süd heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.