| 00.00 Uhr

Fußball Kreisliga A
Wevelinghoven setzt den Aufwärtstrend fort

Fußball Kreisliga A: Wevelinghoven setzt den Aufwärtstrend fort
Novesia im Aufwind: Mit 5:1 setzte sich die Mannschaft von Trainer Mehmet Altin gegen Weißenberg durch. Miguel Lopes Ferreira (r.) und die DJK befinden sich nach dem dritten Sieg in Folge weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz mit nur noch einem Punkt Rückstand auf Rang zwei. FOTO: A. Woitschützke
Rhein-Kreis. Kreisliga A: Nach Sieg gegen den Tabellenzweiten Kaarst meldet sich Hackenbroich zurück. Neukirchen rettet Punkt in letzter Minute. Von Lucas Bayer

In der Kreisliga A baut der FC Zons nach einem knappen Sieg in Glehn die Tabellenführung auf fünf Punkte aus. Nach einem Sieg verlässt Delrath die Abstiegsränge. TuS Hackenbroich - SG Kaarst II 5:4 (3:1). "Das Spiel hätte für mich lieber ein wenig ruhiger ablaufen können", gab TuS-Trainer Andreas Pallasch nach der Partie zu. Die schnelle Führung des Tabellenzweiten Kaarst in der zehnten Minute durch Kevin Woike, konnte Jens Skrzypczyk für Hackenbroich schon vier Minuten später wieder egalisieren.

Bis zur Pause erhöhten Marvin Schmidt und Daniel Errens zum 3:1 für den Gastgeber. Direkt nach der Pause schoss Daniel Tüpprath das 4:1 und die Begegnung schien gelaufen. Doch durch ein Elfmetertor von Marc Robin Philipp und einen Treffer von Andre Speer kam die Reserve von Kaarst wieder auf 3:4 heran. "Daran müssen wir in den nächsten Wochen arbeiten. Nach der deutlichen Führung haben wir uns einfach zu sicher gefühlt", so Pallasch.

In der 80. Minute erzielte Daniel Tüpprath mit seinem zweiten Treffer das 5:3. Sascha Zupke sorgte in der Nachspielzeit für den 5:4-Endstand. SV Glehn - FC Zons 0:1 (0:0). Gegen den Tabellenführer aus Zons musste die Heimmannschaft erst in der 88. Minute das späte 0:1 durch Marvin Hofmann in Kauf nehmen. "Der Freistoß, der am Ende zu dem Tor führte, hätte nie gepfiffen werden dürfen, da der angeblich Gefoulte nur ausgerutscht ist", konstatierte SV-Trainer Markus Franken.

In der Nachspielzeit gab es noch eine Riesenchance für Glehn, ob der Ball allerdings hinter der Linie war oder nicht ließ sich nicht beurteilen. "Ich muss meiner Mannschaft ein Riesen-Kompliment machen. Wir waren ohne fünf Stammspieler lange mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe", bilanzierte Franken. Nievenheim II - SF Vorst 1:1 (1:0). Sebastian Lohr sorgte in der 82. Minute für den Ausgleich für den Aufsteiger aus Vorst.

Fabian Ropertz hatte den Tabellen-14. in der zweiten Minute in Führung gebracht. DJK Novesia - Weissenberg 5:1 (1:0). Erst in den letzten zehn Minuten gelang es den Gastgebern, die Begegnung endgültig in trockene Tücher zu bringen. Das 1:0 für Novesia durch Thivaskar Pharathithasan in der 22. Minute, glich Pascal Bouillon nach der Pause aus (56.). Christoph Kattner (58.), Georgios Mantatzidis (79./83.) und Gabriel Bittencourt (90.

) sorgten anschließend für klare Verhältnisse. SVG Grevenbroich - BV Wevelinghoven 2:6 (0:2). Durch den Erfolg klettert Wevelinghoven auf den dritten Tabellenplatz. In der ersten Halbzeit besorgten Tim Ugowski (24.) und Benedikt Klasen (35.) die 2:0-Führung für die Gäste. Durch zwei Treffer von Kann Orduzu (55./69.) schöpfte Grevenbroich zwar wieder Hoffnung, doch Benedikt Klaasen mit einem Dreierpack (48./80./82.) und Milton Soares-Lamas (76.

) sorgten für die Entscheidung. "Wir haben verdient gewonnen und wenn wir nach oben hin auf Schlagdistanz bleiben, nehmen wir das natürlich gerne mit", sagte BV-Teammanager Erolt Möller nach der Partie. SG Neukirchen-Hülchrath - DJK Germania Hoisten 3:3 (1:2). "Wir gehen dreimal in Führung und schaffen es nicht diese zu verteidigen. Das ist natürlich sehr ärgerlich", sagte DJK-Trainer Arthur Koziatek nach dem Spiel. Tobias Schmitz sorgte für die SG mit seinen drei Toren in der 33.

, 51. und 87. Minute jeweils für den Ausgleich, nachdem Philipp Möller (11.), Hakan Türk (38.) und Swen Rommerskirchen (73.) Hoisten in Führung brachten. "Vom Spielverlauf her, geht das Ergebnis aber völlig in Ordnung. Die Anteile waren ungefähr gleich verteilt", so Koziatek. SSV Delrath - VfR Büttgen 3:1 (1:0). Nach dem 0:9-Debakel in der vergangenen Woche gegen Kaarst II schaffte der SSV Delrath einen Heimsieg. "Wir wollten unbedingt eine Gegenreaktion zeigen und haben von Anfang an den Kampf aufgenommen", sagte SSV-Trainer Michael Stadler nach der Begegnung.

Hendrik Hauptmann (4.) und Mike Bertram (46.) brachten die Gastgeber mit 2:0 in Führung. Maik Moisheim gelang zwar für den VfR der Anschlusstreffer (61.), doch Matthias Schukies stellte schnell den zwei Tore Vorsprung wieder her. SC Grimlinghausen - 1. FC Grevenbroich-Süd 0:1 (0:1). Gegen den Tabellenletzten gelang den Gästen das entscheidende Tor in der 35. Minute durch Murat Köktürk. Grevenbroich-Süd klettert durch den Erfolg auf den achten Rang.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball Kreisliga A: Wevelinghoven setzt den Aufwärtstrend fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.