| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Wundertüte" Neusser EV siegt in Hamm

Neuss. Eishockey: 734 Zuschauer sehen überraschende 3:4-Niederlage des Tabellenzweiten gegen den NEV.

Unverhofft kommt oft, diesem Motto wurde der Neusser EV im Nachholspiel der 1. Eishockey-Liga West am Aschermittwoch einmal mehr gerecht. Denn mit einem 4:3Sieg (2:1, 2:1, 0:1) beim Tabellenzweiten Lippe Hockey Hamm hatten wohl die allerwenigsten gerechnet.

Am wenigsten wohl die Gastgeber, die zuletzt neun ihrer zehn Spiele gewannen, mit einem Sieg noch näher an den Spitzenreiter aus Ratingen - gastiert heute um 20 Uhr in der Südparkhalle - heranrücken wollten und dafür die stattliche Kulisse von 734 Zuschauern (!) mobilisiert hatten. Doch das konnte die Neusser ebenso wenig beeinflussen wie die Tatsache, dass Stammtorhüter Ken Passmann erst zum ersten Bully in der Halle eintraf.

Für ihn rückte Jugendtorhüter Robin Sievering zwischen die Pfosten und löste seine Aufgabe hervorragend, profitierte aber auch vom guten Laufspiel seiner Vorderleute. So brachte David Bineschpayouh den Außenseiter schon nach vier Minuten in Führung, und auch der Ausgleichstreffer durch Thorsten Ehlert (9.) ließ die Gäste nicht aus dem Konzept geraten. Im Gegenteil, Thimo Dietrich brachte die Neusser kurz vor der ersten Drittelpause wieder mit 2:1 in Front. Für den zweiten Spielabschnitt wechselte Ken Passmann dann ins Tor und erlebte, wie die Neusser sogar auf 4:1 wegzogen: Pascal Rüwald verwandelte zwei mustergültige Konter in den Winkel.

Eine der zahlreichen Überzahlsituationen - insgesamt bekamen die Gäste 14 Strafminuten aufgebrummt, Hamm hatte nur eine Disziplinarstrafe auf seinem Konto - nutzen die Hausherren dann zum Anschlusstreffer durch Martin Köchling (29.). Auch im Schlussabschnitt setzte sich die spielerische Übermacht der Hammer fort, zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Igor Furda (51.) reichte es aber nicht, auch, weil Neuss in den Schlussminuten zwei Untzerzahlsituationen - zeitweise mit vier gegen sechs Feldspielern - unbeschadet überstand.

Den Schwung möchte der NEV heute Abend ins Heimspiel gegen die Ratinger Ice Aliens mitnehmen, ehe am Sonntag bei den Dinslakener Kobras das dritte Punktspiel innerhalb von fünf Tagen auf dem Plan steht. Dann ist auch der heute noch gesperrte Sascha Drehmann wieder mit von der Partie.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Wundertüte" Neusser EV siegt in Hamm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.