| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zehn neue Gesichter beim SV Hemmerden

Hemmerden. Die Frauenfußballerinnen des SV melden zur neuen Saison auch wieder eine Zweitvertretung an. Von Christos Pasvantis

Obwohl es zum direkten Wiederaufstieg in die Niederrheinliga am Ende der vergangenen Saison nicht gereicht hat, können die Frauen des SV Hemmerden auf eine gelungene Spielzeit in der Landesliga zurückblicken. Der dringend benötigte Umbruch mitsamt drastischer Verjüngung des Kaders ist gelungen, zur neuen Saison dürfte Hemmerden nun wieder die Tabellenspitze angreifen.

Bevor die Saison am 28. August mit dem Heimspiel gegen die Adler Union Frintrop beginnt, will Trainer Richard Dolan seine Mädels wieder in Form bringen. Neben den Trainingseinheiten, die bereits seit gut einem Monat schon wieder laufen, gehören dazu auch satte zehn Neuzugänge, die der Coach in die Mannschaft integrieren will. Zumindest die Namen der Vereine, von denen vier dieser Spielerinnen kommen, klingen schon einmal nach ganz großem Fußball: Sonja Deckers wechselt aus München vom FC Bayern II an die Buscher Straße, Leonie Zellmann und Roxanne Hupertz kommen von der Reserve von Borussia Mönchengladbach, wobei Zellmann im Vorjahr sogar einen Einsatz in der Zweiten Bundesliga vorweisen kann. Aus Borussias U17 stößt zudem Luisa Bender dazu. Neu sind auch Janina Pauels und Pilar Stüttgen vom Niederrheinligisten TuRa Brüggen, die beiden zuletzt vereinslosen Saida Chaboun und Selina Kirchhoff sowie Eileen Compes und Maike Kraft, die aus dem eigenen Nachwuchs zur Erstvertretung stoßen - eine klare Ansage an die Konkurrenz.

Trainer Dolan ist über den großen Betrieb auf dem Trainingsplatz glücklich: "Es freut uns wahnsinnig, dass im Moment so viele Spielerinnen von sich aus den Weg zu uns finden und einfach mal mittrainieren wollen." Auch eine Zweitvertretung wird der SV daher wieder ins Rennen schicken können, nachdem diese im Vorjahr in der Bezirksliga aus Mangel an Spielerinnen nicht angetreten war. Trainiert wird diese in der Kreisliga von Dolans Co-Trainer Thomas Ochmann.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zehn neue Gesichter beim SV Hemmerden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.