| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zons setzt sich durch Erfolg weiter von Novesia ab

Rhein-Kreis. In der Fußball-Kreisliga A klettert Hackenbroich wieder etwas nach oben. SVG Grevenbroich feiert einen wichtigen Sieg. Von Lucas Bayer

Am dreizehnten Spieltag in der Kreisliga A bleiben die Teams aus dem Tabellenkeller erfolglos. SG Kaarst II - BV Wevelinghoven 0:0. "Ich denke, am Ende ging das Unentschieden in Ordnung", bilanzierte SG-Trainer Dennis Zellmann nach der Begegnung. Die beiden Teams aus der oberen Tabellenhälfte lieferten sich ein Duell mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. "Im ersten Durchgang war die Partie ausgeglichen und wir hätten durch einen Lattentreffer von Johannes Schenke sogar in Führung gehen können.

In der zweiten Halbzeit war Kaarst dann allerdings überlegen", sagte BV-Trainer Michael Ende nach der Begegnung. So fasste Zellmann das Spiel zusammen: "Es war unterhaltsam, aber einen Sieg hätten wir etwas mehr verdient gehabt." DJK Hoisten - TuS Hackenbroich 2:3 (1:3). Nach einem 0:3-Rückstand wäre der Tabellen-14. fast noch mal in das Spiel zurückgekommen. Nach einem Doppelpack von Daniel Tüpprath (36.

/40.) und einem Treffer von Marco Heryschek (42.) für die Gäste konnten Swen Rommerskirchen (44.) und Anton Rutkovskiy (60.) für die Heimmannschaft treffen. "Wir machen 85 Minuten ein super Spiel. Bekommen in den anderen fünf Minuten drei Gegentore und keiner weiß, warum wir das Spiel am Ende verloren haben", sagte DJK-Trainer Arthur Koziatek nach der Partie gefrustet. SVG Weißenberg - FC Zons 1:3 (1:4). "Wir haben heute irgendwie nie so richtig dran geglaubt, den Tabellenführer schlagen zu können", so SVG-Trainer Nico Rittmann nach dem Spiel.

Die Tore für den Spitzenreiter erzielten jeweils mit einem Doppelback Jörn Ferber (18./46.) und Hussein Hammoud (39./41.). Für Weißenberg konnte zwischenzeitlich Tom Teubner auf 1:2 verkürzen (30.). "Nach der Pause wollten wir eigentlich noch mal näher rankommen, aber das hatte sich mit dem schnellen 1:4 dann auch erledigt", sagte Rittmann. SC Grimlinghausen - SG Neukirchen-Hülchrath 0:0. Im Duell der beiden Vereine aus dem Tabellenkeller gab es am Ende keinen Sieger.

"Es war einfach zu wenig. Ein Punkt für beide Mannschaften ist nach dem Spielverlauf okay", fasste SC-Trainer Klaus Scholze die Partie zusammen. Etwas anders sah das Gegenüber Jost Hesshaus: "Wenn man von den Chancen ausgeht, hätten wir den Sieg mehr verdient gehabt, aber da kann man sich ja auch nichts von kaufen." Trotz der prekären Tabellensituation mit nur vier Punkten als Schlusslicht gibt Grimmlinghausen nicht auf.

"Wir werden weiterhin kämpfen", so Scholze. VfR Büttgen - SVG Grevenbroich 1:3 (0:1). Nach sieben sieglosen Spielen in Folge konnte sich Aufsteiger Grevenbroich in Büttgen durchsetzen. "Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns und wir haben auch ein sehr gutes Spiel abgeliefert", zeigte sich SVG-Trainer Erkan Akan nach der Partie hochzufrieden. Für die Gäste trafen Beytullah Erdal (31.), Ömer Zebil (46.

) und Erdi Yurtsever (86.). Tolga Simsek schoss in der 80. Minuten das Tor für Büttgen. "Wir waren über den gesamten Spielverlauf die bessere Mannschaft und haben den VfR gut kontrolliert", so Akan. DJK Novesia- VdS Nievenheim II 0:0. Durch das Unentschieden beträgt der Abstand des Tabellenzweiten Novesia auf Spitzenreiter Zons nun schon sechs Punkte. "Klar haben wir zwei Punkte verschenkt. Wir hatten heute aber auch einfach kein Glück .

Mehrmals ging der Ball gegen den Pfosten oder die Latte", sagte DJK-Trainer Mehmet Altin nach der Begegnung. Durch das Unentschieden befindet sich Nievenheim weiterhin auf dem 13. Tabellenplatz, mit nun drei Punkten Vorsprung vor Hoisten. SF Vorst - SV Glehn 4:1 (2:1). Nach zwei Niederlagen in Folge konnte Aufsteiger Vorst sich wieder über einen Sieg freuen. "Wir hatten mehr Spielanteile und trotzdem war die Partie sehr hart umkämpft", sagte SF-Trainer Roger Steinbach nach der Begegnung.

Die Tore für Vorst erzielten: Ergün Uslu mit einem Doppelpack, Philip Klimbt und Alain Thapa. Für Glehn traf Niklas Jonas. 1. FC Grevenbroich-Süd - SSV Delrath 2:1 (1:0). Die Heimmannschaft feierte einen wichtigen Sieg und kletterte auf Rang acht. Für Grevenbroich schnürte Murat Köktürk einen Doppelback. Für Delrath traf Mike Bertram.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zons setzt sich durch Erfolg weiter von Novesia ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.