| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei Meister ihres Fachs leiten Lehrgänge

Rhein-Kreis. Jan Nivelle und Christoph Hess kommen auf Einladung des Förderkreises Dressur nach Hülchrath. Von Volker Koch

Der Rhein-Kreis Neuss entwickelt sich immer mehr zum Zentrum des Dressursports, was viel mit der Arbeit des überaus rührigen "Förderkreis Dressur Neuss" zu tun hat. "Es ist unser Hauptanliegen, die Harmonie zwischen Reiter und Pferd zu unterstützen und zu fördern und damit allen Pferdeliebhabern die Schönheit des Dressursports immer wieder nahe zu bringen", umschreibt Vorsitzende Edda Huppertz die Ziele des eingetragenen Vereins.

Der arbeitet eng mit dem "Verein Xenophon e.V." zusammen, der unter anderem von Olympiasieger Klaus Balkenhol und Reporterlegende Hans-Heinrich Isenbarth ins Leben gerufenen "Gesellschaft für Erhalt und Förderung der klassischen Reitkultur." Beiden ist es jetzt gelungen, zwei Meister ihres Fachs für zwei Dressurlehrgänge in den Rhein-Kreis zu holen, die beide auf der Reitanlage der Familie Kühn, Degenhof 1, in Grevenbroich-Hülchrath abgehalten werden.

Am 23. November (13 bis 19 Uhr) kommt Christoph Hess, bis zum Frühjahr Leiter des Bundesleistungszentrums des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) in Warendorf, Kommentator bei Bundes-Championaten und Grand-Prix-Richter, am 5. Dezember (13 Uhr) der ehemalige Landes-Stützpunkttrainer Jan Nivelle. "Erstklassige Trainingsbedingungen sind sichergestellt und auch Zuschauer sind herzlich willkommen", sagt Edda Huppertz. Informationen und Anmeldungen im Internet unter www.foerderkreis-dressur-neuss.de

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei Meister ihres Fachs leiten Lehrgänge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.