| 00.00 Uhr

Düsseldorf
12. Orgelfestival in der Landeshauptstadt

Neuss. Das Internationale Düsseldorfer Orgelfestival (IDO) ist weltweit eines der größten und sehr abwechslungsreich. Bis zum 6. November wird in mehr als 50 Konzerten die Orgel aus dem üblichen Kontext herausgeholt, um in Crossover-Konzerten neu zu erklingen. Klassische Orgelkonzerte, Stummfilmaufführungen und Veranstaltungen für Kinder runden das Programm ab. Samstag, 14. Oktober, geht es dafür auf ganztägige Exkursion. Ab Busbahnhof Worringer Platz geht es morgens um 8 Uhr Richtung Pott und Sauerland.

Stationen der Tour sind: Ev. Alte Kirche Altenessen (Sauer-Orgel von 1890 II/24, Sanierung 2017), in die Ev. Dorfkirche Bochum-Stiepel (Kirschner-Orgel von 2004 II/15), in die Kirche St. Andreas Osttönnen (die Orgel geht in Teilen bis auf das 15. Jahrhundert zurück; sie gehört somit zu den ältesten spielbaren Orgeln Mitteleuropas,) und zuletzt in die Ev. Kirche Eckenhagen (Kleine-Orgel von 1794 II/34, Sanierung 2008). Sonntag, 15. Oktober, zeigt der Bachverein Düsseldorf die Engel-Thematik in einer kurzweiligen, musikalischen Umschau aus fünf Jahrhunderten.

Dabei erklingen Meister der frühen Barockzeit wie Anerio, Eccard, Schütz und Vulpius ebenso wie romantische Vertonungen von Bruckner, Mendelssohn und Schubert. Beginn ist um 17 Uhr in der Kirche St. Apollinaris am Lessingplatz in Düsseldorf-Oberbilk. www.ido.festival.de.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 12. Orgelfestival in der Landeshauptstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.